SK BMD VORWÄRTS STEYR

 

SK BMD Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919    

Transfers | Zu- und Abgänge Jänner 2021

Im Winter gab es beim SK BMD Vorwärts Steyr drei Zugänge und drei Abgänge. Bei den Juniors gab es drei Abgänge und zwei Zugänge.

 

 

Transfers Jänner 2021 Kampfmannschaft

Zugänge:

Dragoslav Burkic (ASK-BSC Bruck/Leitha)

Marcel Monsberger (FC Juniors)

Felix Seiwald (SV Ried)

 

Abgänge:

Julian Krenn (SV Wienerberg)

Orhan Vojic (Donau Linz)

Nicolas Wimmer (Blau-Weiß Linz)

 

 

Transfers Jänner 2021 Juniors

Abgänge:

Amaro Becirovic (Union Dietach)

Dominik Juric (Leihe Bewegung Steyr)

Max Richter (Leihe St. Peter)

 

Zugänge:

Hassan Ali (Hertha Wels)

Marco Schorkopf (FC Aschach/Steyr)

 

 

Transfer Karussell in Zeiten von Corona

Mit Marcel Monsberger kommt nach dem Abgang von Orhan Vojic ein hochtalentierter Stürmer leihweise vom FC Juniors OÖ, den die Verantwortlichen bereits länger im Blick hatten. Der 20-jährige Mittelfeldspieler Dragoslav Burkic kommt ablösefrei vom ASK-BSC Bruck/Leitha zum SKV. Er bekommt die Chance sich im Training der Kampfmannschaft zu beweisen und hoffentlich schon bald auch wieder mit den Juniors zu spielen.

 

Am Deadline-Day ging es nochmal rund. Nicolas Wimmer unterschrieb seinen ersten Profivertrag bei Blau-Weiß Linz. Jürgen Tröscher (sportlicher Leiter) musste schnell reagieren und holt mit Felix Seiwald von der SV Ried adäquaten Ersatz. Der 20-jährige wird für die nächsten eineinhalb Jahre – zuerst als Kooperationsspieler, später als Leihspieler – seine Qualitäten beim SKV zeigen können.

 

SKV braucht Amateurbereich

 

Die Zwangspause des Unterhauses stellt auch den SKV vor Herausforderungen. Die Philosophie des SK BMD Vorwärts Steyr ist es junge, talentierte Spieler aus der Region zu verpflichten. Dabei streckt man seine Fühler auch gerne in die unteren Ligen aus und versucht bereits im Nachwuchs die besten Spieler der Region zu gewinnen. Dass die Spieler hier nun nicht gemeinsam trainieren können, geschweige denn Spielerfahrung sammeln, ist keine einfache Situation im Hinblick auf Transfers.

 

„Wir scouten intensiv im Amateurbereich, insbesondere in der 3. Und 4. Liga. Dass hier im letzten Jahr beinahe 6 Monate lang der Ball nicht rollte, trifft uns härter als andere Vereine. Die Spieler aus diesen Ligen werden mehr Zeit zur Adaption benötigen, bis sie der Belastung und dem Tempo gewachsen sind. Das bedeutet, dass sowohl wir als Verantwortliche als auch die Spieler mit sich selbst und der daraus entstehenden Situation ruhig umgehen müssen,“ so Tröscher.

 

Und so ist auch der Nachwuchs, sowie die Juniors, beim SK BMD Vorwärts Steyr gezwungen Ruhe zu bewahren und mit der nötigen Distanz Heimtrainingsprogramme zu absolvieren.

 

„Bei Max Richter haben wir uns für eine Leihe nach St. Peter entschlossen. Ex-Vorwärts Trainer Adnan Kaltak hat dort bereits in der Vergangenheit erfolgreich mit unseren Leihspielern gearbeitet und kennt viele noch von seiner Zeit beim SKV. Bei Robin Mayr-Fälten und Patrick Bilic sieht man beispielsweise, dass sie auf diesem Weg den nächsten Entwicklungsschritt machen konnten“, zeigt sich Jürgen Tröscher mit den Leihen der Saison 2019/20 zufrieden. „Der nächste Potentialspieler soll mit Pawel Stasiak im Sommer wieder zu uns stoßen. Auch er zeigte zuletzt eine sehr beachtliche Entwicklung in St. Peter.“

 

Doch auch Leihen sind aktuell sehr schwierig. „Dem ein oder anderen Spieler würde eine Leihe zu einem anderen Verein zur Weiterentwicklung und Sammlung von Spielerfahrung gut tun. Doch wenn wir Spieler nun verleihen, dürfen sie weder spielen noch trainieren. Da ist es besser unsere Leistungsträger, vor allem die der Juniors, bleiben bei uns und trainieren zumindest mit der Kampfmannschaft. Wir hoffen, dass es bald auch wieder für die unteren Klassen eine Möglichkeit zum Trainieren und Spielen gibt. Denn nicht nur wir beim SK BMD Vorwärts Steyr sind auf talentierte, junge Spieler aus dem Amateurbereich angewiesen“, hofft Tröscher auf eine Besserung der Lage.

 



Datum: 11.02.2021 | Bereich: Allgemeine News | Von:  sw

Tabelle

1
SV Lafnitz
13
37
2
FC Liefering
18
33
3
FC Blau-Weiß Linz
11
31
4
SK Austria Klagenfurt
11
28
5
GAK Grazer Athletiksport Klub
3
27
6
FC Wacker Innsbruck
2
27
7
SKU Amstetten
2
24
8
FC Dornbirn 1913
0
23
9
KSV 1919
-2
22
10
SV Horn
-7
20
11
FC Juniors OÖ
-11
20
12
SC Austria Lustenau
-3
18
13
FAC Wien
-5
18
14
SK Vorwärts Steyr
-12
16
15
Young Violets Austria Wien
-9
15
16
SK Rapid II
-11
15