SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

Trainerteam verlängert Verträge

Trotz der vielen Unsicherheiten in der aktuellen Zeit setzt der SK Vorwärts auf Kontinuität in der Führungsriege. Genauso wie sich die Vorstandsmitglieder entschieden haben, dass Schiff durch diese stürmische Zeit zu lenken, gehen die Trainer den eingeschlagenen Weg mit.

 

Vorzeitige Verlängerung von Wilhelm Wahlmüller

 

Ursprünglich wäre das Arbeitspapier des Cheftrainers Wilhelm Wahlmüller zwar noch bis Sommer 2021 gültig gewesen, dennoch war es dem Trainer und den Verantwortlichen wichtig ein Zeichen für den SK Vorwärts zu setzen. So verlängerte der Coach, der seit Ende April 2019 im Amt ist, ohne großes Verhandeln, seinen laufenden Kontrakt um ein weiteres Jahr bis Sommer 2022; sowohl für die 2. Bundesliga, als auch für die Regionalliga. Damit geht der Trainer voraus und setzt ein deutliches Zeichen für den eingeschlagenen Weg, den er in der laufenden Spielzeit erfolgreich mit dem Team geprägt hat.

 

"Es freut mich, dass wir uns vorzeitig auf eine Vertragsverlängerung einigen konnten und ich längerfristig ein Teil dieses traditionsreichen Vereins bin, denn gerade in diesen schwierigen Zeiten sind Vertrauen und Kontinuität wichtige Säulen. Ich möchte mithelfen, die vom Verein vorgegebene Philosophie entsprechend umzusetzen," so Cheftrainer Willi Wahlmüller.

 

Milot und Bogenreiter verlängern um 2 Jahre, Rammer um 1 Jahr

 

Mit Cheftrainer Wahlmüller haben sich auch Co-Trainer Andreas Milot und Torwarttrainer Markus Bogenreiter mit dem Klub auf eine Verlängerung für die kommenden beiden Spielzeiten geeinigt. Auch diese Kontrakte behalten im Falle eines Abstiegs in die Regionalliga Wirksamkeit.

 

Gleichermaßen rasch und unkompliziert, ob der sportlichen Ausrichtung, waren auch die Gespräche mit Athletiktrainer Markus Rammer verlaufen. Auf Grund der privaten und beruflichen Aufgaben einigten sich beide Parteien, wie bereits in den vergangenen Jahren, auf eine Ausweitung des Arbeitspapiers für die kommende Spielzeit 2020/2021.

 

Damit ist sichergestellt, dass die Arbeit auch in den kommenden beiden Jahren möglichst erfolgreich und wirksam weitergeführt werden kann.

 

Sportchef Jürgen Tröscher: „Es waren einfache Gespräche, die relevanten Themen waren für uns im sportlichen Bereich, wo sich auch wieder gezeigt hat, dass wir hier gemeinsam dasselbe Ziel verfolgen. Es freut mich dennoch sehr, dass das Trainerteam so hinter der Philosophie des Vereins steht und diesen Weg gemeinsam aktiv gestalten will und wird.“ Präsident Reinhard Schlager zeigt sich ebenfalls erfreut über die rasche Einigung auf diesen wesentlichen Positionen und den Zusammenhalt im Führungsteam.



Datum: 21.04.2020 | Bereich: Allgemeine News, News Vorwärts KM |

Tabelle

1
SV Ried
22
45
2
SK Austria Klagenfurt
13
37
3
FC Wacker Innsbruck
1
30
4
SK Vorwärts Steyr
5
27
5
FC Liefering
4
27
6
SV Lafnitz
0
27
7
SC Austria Lustenau
0
26
8
Young Violets Austria Wien
3
24
9
FC Juniors OÖ
-1
24
10
FC Blau-Weiß Linz
-5
23
11
SKU Amstetten
-6
22
12
FC Dornbirn 1913
-7
22
13
SV Horn
-2
21
14
FAC Wien
-7
21
15
GAK Grazer Athletiksport Klub
-7
19
16
KSV 1919
-13
19