SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

Testspiel | Fußballfest gegen Galatasaray

3500 Zuschauer sind beim internationalen Freundschaftsspiel zwischen dem SK Vorwärts und dem 19-fachen türkischen Meister Galatasaray Istanbul dabei. Sie sehen ein attraktives Match, in dem der Regionalligist aus Steyr dem Champions-League-Teilnehmer über weite Strecken Paroli bietet.

Die Hausherren beginnen mit viel Engagement und ziehen vor allem in der Anfangsphase auch gegen den Topclub aus Istanbul ein Offensivpressing durch. Alleine in den ersten zehn Minuten finden David Peham (1.), Rade Djokic (2.) und Thomas Krammer (8.) drei gute Möglichkeiten vor. In Führung gehen allerdings die Gäste in Minute 14 durch Kurtulus.

Peham köpfelt den Ausgleich

Die Rot-Weißen halten weiter wacker dagegen und werden für den hohen Einsatz nach einer halben Stunde mit dem Ausgleich belohnt. Peham verwertet einen Djokic-Eckball per Kopf zum 1:1. In der Defensive klappt die Abseitsfalle der Kraft-Elf oft, in der 35. Minute kommt Galatasaray allerdings mit einem Pass in die Tiefe zum Erfolg. Bulut bedient letztlich Amrabat, der den Ball nur noch zum 1:2 über die Linie drücken braucht.

Nach dem Seitenwechsel erhöht sich der Ballbesitz der Gäste, dennoch gibt es für den SKV durch die eingewechselten Husein Balic und Denis Curic Chancen auf den Ausgleich. In der 64. Minute erzielt Amrabat das 1:3 und sorgt damit für ein gelungenes Trainerdebüt von Star-Coach Cesare Prandelli.

Die Schlussphase ist von vielen Wechseln geprägt. Unter anderem kommt bei Vorwärts Mehmetemin Güngör ins Spiel. Für den glühenden Galatasaray-Fan ein tolles Erlebnis, noch dazu, wo er am Matchtag seinen 20. Geburtstag gefeiert hat.

Galatasaray ist in Steyr zwar ohne die WM-Stars Wesley Sneijeder und Fernando Muslera angetreten, die Startelf von Trainer Cesare Prandelli wird auf der Seite transfermarkt.at dennoch mit einem beachtlichen Marktwert von 29,2 Millionen Euro taxiert. Teuerster Spieler des Abends war demnach der zur Pause eingewechselte Bruma. Der 19-jährige Portugiese wird aktuell mit einem Marktwert von 10 Millionen Euro geführt.

SK Vorwärts Steyr - Galatasaray Istanbul 1:3 (1:2)

Vorwärts (4-2-3-1):
Großalber (79. Staudinger); Lageder (88. Sulejmanovic), Popp (60. Danninger), Petrovic (88. Martic), Graf (46. Staudecker); Krammer, Padilla (74. I. Glavas); Peham (79. Güngör), Masovic (46. Varga), Dimic (46. Balic); Djokic (60. Curic). Ersatz: S. Sari. Trainer: Helmut Kraft.

Galatasaray (4-2-3-1): Iscan; Altintop (76. V. Sari), Günter, Balta (57. Coskun), Telles (46. Tosun); Özcal (81. A. Yilmaz), Kurtulus (86. Kayar); Gümüs (46. Bruma), Gündogan (70. Vatansever), Amrabat (75. Yildiz); Bulut (64. Ünsal). Ersatz: Uysal; Tas, Colak. Trainer: Cesare Prandelli.

Torfolge: 0:1 (14.) Kurtulus, 1:1 (29.) Peham (Djokic/Eckball), 1:2 (35.) Amrabat, 1:3 (64.) Amrabat.

Gelbe Karten: keine

Montag, 21. Juli 2014; Vorwärts-Stadion, 3500 Zuschauer
SR Andreas Feichtinger; Clemens Schüttengruber, Karl Waldl

Fotos © Gabor BOTA - GBPHOTO.AT



Datum: 21.07.2014 | Bereich: News Vorwärts KM | Von:  Robert Hofer

Tabelle

1
WSG Wattens
30
59
2
SV Ried
37
56
3
SC Austria Lustenau
16
47
4
KSV 1919
4
43
5
SC Wiener Neustadt
-1
43
6
FC Juniors OÖ
3
42
7
FC Wacker Innsbruck II
2
40
8
FC Blau-Weiß Linz
-4
38
9
SK Austria Klagenfurt
7
36
10
FAC Wien
-8
35
11
FC Liefering
-4
33
12
SV Lafnitz
-4
32
13
Young Violets Austria Wien
-16
31
14
SKU Amstetten
-5
30
15
SV Horn
-24
25
16
SK Vorwärts Steyr
-33
21