SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919    

Test | 1:2 bei WSC Hertha

Das erste Testspiel nach dem Trainingslager endet am Samstag mit einer 1:2-Niederlage beim Regionalliga-Mitte-Spitzenteam Hertha Wels. Bereits am Mittwoch, 12. Februar, sind die Rot-Weißen in Vöcklamarkt wieder im Einsatz.

 

Führung aus der Hand gegeben

 

Die Welser zeigen sich mit ihrer top-besetzen Regionalligamannschaft als starker Gegner und erarbeiten sich in der ersten Halbzeit ein Chancenplus. In Führung gehen aber die Rot-Weißen, Bojan Mustecic stellt nach einem schönen Haken auf 0:1 (20.). Nach etwas mehr als einer halben Stunde gleicht Denis Berisha für die Hausherren aus, Routinier Sinisa Markovic fixiert den 2:1-Pausenstand (41.). Auch nach dem Seitenwechsel haben die Welser die Partie im Griff und gehen am Ende als verdienter Sieger vom Platz.

 

Trainer Willi Wahlmüller: "Heute können wir mit dem Spiel überhaupt nicht zufrieden sein. Nichts hat so funktioniert, wie wir uns es vorgenommen haben. Wir waren in allen Formationen löchrig, haben keinen Zugriff auf den Gegner bekommen. Eine völlig verdiente Niederlage. Jetzt heißt es für uns wieder Spannung rein bringen. Die Woche nach dem Trainingslager hat mir allgemein nicht gefallen. Wir müssen uns bis zum Meisterschaftsstart noch stark steigern."

 

WSC Hertha - SK Vorwärts Steyr 2:1 (2:1)

 

Vorwärts (4-4-2): Großalber; Halbartschlager, Marceta, Prada (65. Pasic), Brandstätter; Roman (46. Hofstätter), Sulejmanovic, Himmelfreundpointner (65. Bösch), Mustecic (65. Schmidt); Bibaku (46. Hodzic), Martinovic. Ersatz: Staudinger. Trainer: Wilhelm Wahlmüller.

 

Torfolge: 0:1 (20.) Mustecic, 1:1 (32.) Berisha, 2:1 (41.) Markovic.

 

Samstag, 8. Februar 2020; Mauth-Stadion Wels, 100 Zuschauer

SR Almir Barucic; Emanuel Zeko, Mario Scharinger



Datum: 08.02.2020 | Bereich: Spielberichte Testspiele | Von:  mb, rh

Tabelle

1
FC Liefering
7
10
2
FC Blau-Weiß Linz
5
9
3
SK Austria Klagenfurt
3
7
4
SV Lafnitz
1
7
5
GAK Grazer Athletiksport Klub
1
6
6
FC Juniors OÖ
1
6
7
FC Dornbirn 1913
1
5
8
FC Wacker Innsbruck
1
5
9
FAC Wien
0
4
10
SV Horn
-2
4
11
SK Vorwärts Steyr
-2
4
12
SKU Amstetten
-2
3
13
KSV 1919
-2
3
14
SC Austria Lustenau
-4
2
15
Young Violets Austria Wien
-4
1
16
SK Rapid II
-4
1