SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

Starke Gegenwehr in Salzburg

Wie schon beim 2:2 gegen Sturm Graz zeigt der SK Vorwärts auch bei Meister Red Bull Salzburg, dass man auch mit Bundesliga-Topklubs zumindest phasenweise gut mithalten kann. Die Gäste beginnen im Trainingszentrum Taxham selbstbewusst und gehen nach einem herrlichen Angriff über die rechte Seite prompt in Führung, Simon Gasperlmair schiebt zum 0:1 ein (6.).

Salzburg-Trainer Marco Rose schont zwar einen Großteil seiner Stars, kann aber immer noch eine sehr starke Elf aufs Feld schicken. Nach 16 Minuten gelingt den Gastgebern durch Enock Mwepu der Ausgleich, Vorwärts kann allerdings neuerlich in Führung gehen. Eine Freistoß-Flanke von Jackson Kenio wir kurz geklärt, Christian Lichtenberger zieht aus 18 Metern ab und stellt auf 1:2 (26.). Zehn Minuten vor der Pause gelingt Christoph Leitgeb das 2:2.

In der zweiten Halbzeit wird der Druck der Salzburger immer stärker. Lukas Gabriel rettet in höchster Not zur Ecke (51.), Prevljak trifft die Stange (55.) und zweimal scheitert Erling Haaland an Vorwärts-Kapitän Reinhard Großalber (56., 69.). Nach 74 Minuten gelingt der Rose-Elf der Siegestreffer, Smail Prevljak schließt nach einer schönen Einzelaktion im Strafraum zum 3:2 ab.


Trainer Gerald Scheiblehner: "Ein sehr gelungener Test, wir haben 90 Minuten dagegen gehalten. In der ersten Halbzeit haben wir offensive Akzente setzen können und sind zweimal in Führung gegangen. Nach der Pause haben wir gegen einen sehr starken Gegner tief und gut verteidigt. Die Leistung gilt es in die Meisterschaft mitzunehmen, dann sind wir auf jeden Fall konkurrenzfähig."

Volksroad TV

FC Red Bull Salzburg - SK Vorwärts Steyr 3:2 (2:2)

Salzburg (4-3-1-2):
 Köhn; Ludewig (62. Forson), Ramalho, Vallci, Todorovic (80. Strauss); Mwepu, Leitgeb, Szoboszlai; Schmidt (31. Farkas); Haaland (80. Affengruber), Prevljak. Trainer: Marco Rose.

Vorwärts (4-2-3-1): Großalber; Kerschbaumer, Dirnberger, Gabriel, Halbartschlager; Martinovic (83. Himmelfreundpointner), Sulejmanovic (74. Wachter); Lichtenberger (85. Mayr-Fälten), Jackson (58. Pasic), Gasperlmair (80. Mustecic); Betancor (58. Sanou). Ersatz: Staudinger. Trainer: Gerald Scheiblehner.

Torfolge: 0:1 (6.) Gasperlmair (Betancor), 1:1 (16.) Mwepu, 1:2 (23.) Lichtenberger (-), 2:2 (35.) Leitgeb, 3:2 (74.) Prevljak.

Freitag, 8. Februar 2019; Trainingszentrum Taxham, 250 Zuschauer
SR Christopher Jäger; Roland Riedel, Jasmin Sabanovic



Datum: 08.02.2019 | Bereich: Spielberichte Testspiele | Von:  rh

Tabelle

1
SV Ried
27
45
2
WSG Wattens
24
44
3
FC Blau-Weiß Linz
6
35
4
FC Wacker Innsbruck II
6
35
5
SC Austria Lustenau
11
34
6
SC Wiener Neustadt
0
33
7
FC Juniors OÖ
-2
32
8
KSV 1919
-2
32
9
FC Liefering
0
27
10
FAC Wien
-10
27
11
SK Austria Klagenfurt
4
26
12
SKU Amstetten
-1
26
13
SV Lafnitz
-2
26
14
Young Violets Austria Wien
-18
23
15
SV Horn
-19
18
16
SK Vorwärts Steyr
-24
18