SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

RLM | Vorwärts beendet Negativserie

Vorwärts gewinnt ein spannendes Derby in Vöcklamarkt mit 2:1 und feiert damit den ersten Sieg seit dem 24. August.

Trainer Adam Kensy nimmt gegenüber der 0:3-Niederlage gegen den Lask eine Änderung in der Aufstellung vor. Oliver Stadlbauer spielt statt Boris Kutlesa im defensiven Mittelfeld. Den Rot-Weißen gelingt ein Auftakt nach Maß. Bereits in der 5. Minute stellt Christoph Prandstätter nach Vorarbeit von Husein Balic auf 0:1. Die Führung hält allerdings nur zehn Minuten. Nach Ballverlust von Stadlbauer im Mittelfeld besorgt Jukic den Ausgleich für Vöcklamarkt.

Die kampfstarken Rot-Weißen schlagen allerdings zurück. Nach einem Eckball von Prandstätter köpfelt Danilo Duvnjak das 1:2 (29.). Kurz vor der Pause läuft David Peham alleine auf das Tor und wird im 16er von Vöcklamarkt-Schlussmann Harrant von den Beinen geholt. Statt Rot und Elfmeter entscheidet Schiedsrichter Michael Baumann nach Anzeige seines Assistenten allerdings auf Schwalbe und gibt Peham die Gelbe Karte.

Konterchancen nicht genützt

In der zweiten Halbzeit macht Vöcklamarkt über weite Strecken das Spiel. Vorwärts macht sich selbst das Leben schwer, weil Peter Orosz drei ausgezeichnete Kontermöglichkeiten auslässt (58., 62., 73.) und so die Partie nicht vorzeitig entschieden werden kann. Auf der anderen Seite bleiben die Hausherren immer wieder in der dicht gestaffelten SKV-Abwehr hängen. Gefährlich wird es bei einer abgerissenen Flanke, wo Goalie Großalber beinahe mit dem Ball hinter der Linie landet, das Spielgerät aber noch rechtzeitig aus der Gefahrenzone werfen kann.

In einer spannenden Schlussphase hält die Vorwärts-Abwehr und die Mannschaft darf nach einer Durststrecke von sechs sieglosen Partien endlich wieder über drei Punkte jubeln.

Union Vöcklamarkt - SK Vorwärts Steyr 1:2 (1:2)

Vöcklamarkt (4-3-2-1):
Harrant; Rensch, Laganda (59. Eberl), Aichinger (46. Rohrstorfer), M. Sammer; Kirnbauer, Kropik, Lexl; St. Sammer, Ibrahimovic; Jukic. Ersatz: Burger; Pichlmann, Wechsler. Trainer: Thomas Hofer.

Vorwärts (4-2-3-1):
Großalber, Lageder, Duvnjak, Danninger, Koll; Füzfa (89. Martic), Stadlbauer; Peham (68. Klug), Prandstätter, Balic (81. Kutlesa); Orosz. Ersatz: Dorfmayr; Staudecker. Trainer: Adam Kensy.


Torfolge: 0:1 (5.) Prandstätter (Balic), 1:1 (15.) Jukic, 1:2 (29.) Duvnjak (Prandstätter/Eckball).


Gelbe Karten: Jukic (16. Unsportlichkeit), M. Sammer (28. Unsportlichkeit); Peham (41. Unsportlichkeit), Martic (93. Unsportlichkeit).


Freitag, 4. Oktober 2013; Sportzentrum Vöcklamarkt, 1300 Zuschauer

SR Michael Baumann; Felix Ouschan, Stefan Baumann



Datum: 04.10.2013 | Bereich: | Von:  Robert Hofer

Tabelle

1
SV Ried
20
39
2
SK Austria Klagenfurt
15
36
3
SV Lafnitz
6
27
4
SK Vorwärts Steyr
7
26
5
SC Austria Lustenau
2
26
6
FC Wacker Innsbruck
-4
24
7
FC Juniors OÖ
-1
22
8
SKU Amstetten
-2
22
9
FC Liefering
-1
21
10
FC Dornbirn 1913
-3
21
11
FAC Wien
-6
20
12
FC Blau-Weiß Linz
-7
19
13
Young Violets Austria Wien
-1
18
14
GAK Grazer Athletiksport Klub
-5
18
15
SV Horn
-4
17
16
KSV 1919
-16
15