SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

RLM | Torloses Unentschieden in Allerheiligen

Mit den gesperrten Großalber und Masovic, den verletzten Balic, Bytyci, Stadlbauer, Susic und Zauner sowie dem kranken Lageder muss Trainer Helmut Kraft schon vor der Anreise nach Allerheiligen acht Kaderspieler vorgeben. Nach dem Aufwärmen muss auch noch Rade Djokic passen, für ihn rutscht kurzfristig David Klug in die Startelf.

Ausfall Nummer zehn folgt nur 15 Sekunden nach dem Anpfiff. Manuel Martic und Gergely Füzfa prallen unglücklich zusammen. Letzterer muss mit einer Verletzung im Knöchel/Schienbeinbereich mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden. Für den Ungar kommt Igor Glavas ins Spiel.

Sportlich bieten die beiden Teams in der ersten Halbzeit viel Kampf. Allerheiligen kommt durch Grasser (13.) und Vinko (42.) zu zwei Möglichkeiten. Vorwärts wird aus der Distanz gefährlich. Goalie Rinnhofner hat bei Schüssen von David Klug (33.) und Martic (41.) Probleme.

Martic trifft die Latte

Nach dem Seitenwechsel haben die Gastgeber die erste Möglichkeit, ein Kopfball von Resch geht knapp am Tor vorbei (57.). Die beste Chance im Spiel finden die Rot-Weißen sechs Minuten später vor, als ein Kopfball von Martic zunächst vom Goalie abgewehrt wird, den Nachschuss setzt der 18-Jährige an die Latte. 

In der 77. Minute bricht bei den mitgereisten Vorwärts-Fans Torjubel aus, der Ball von Dragan Dimic landet allerdings im Außennetz. Auf der Gegenseite zappelt das Netz nach einer Einzelaktion von Vinko auch nur von außen (80.).

Die letzte Chance haben wieder die Steyrer, Rinnhofner reagiert bei einem Schuss von Peham gut und lenkt den Ball über die Latte (83.). Nach 93 Minuten pfeift Schiedsrichter Stefan Krassnitzer ab, damit endet die Partie mit einem leistungsgerechten Unentschieden.


SV Allerheiligen - SK Vorwärts Steyr 0:0

Allerheiligen (4-4-2):
 Rinnhofer; Kothleitner, Resch, Prejac, Suppan; Fauland (75. Nöst), Grasser, Kocever, Vorraber; Wendel (69. Rupprecht), Vinko. Ersatz: Berghofer; Sahiti, Dexer. Trainer: Michael Zisser.

Vorwärts (4-2-3-1): Dorfmayr; Danninger, Popp, Duvnjak, Koll; Füzfa (5. Glavas), Kutlesa; Klug (90. Staudecker), Martic (69. Demir), Dimic; Peham. Ersatz: Stern. Trainer: Helmut Kraft.

Tore: -

Gelbe Karten: Resch (67. Foul); Kutlesa (6. Foul), Duvnjak (18. Foul), Koll (91. Unsportlichkeit).

Freitag, 28. März, 2014; Sportplatz Allerheiligen, 200 Zuschauer
SR Stefan Krassnitzer; Gerhard Meschnark, Thomas Schmautz



Datum: 27.03.2014 | Bereich: | Von:  Robert Hofer

Tabelle

1
SV Ried
20
38
2
SK Austria Klagenfurt
15
35
3
SK Vorwärts Steyr
7
25
4
SV Lafnitz
5
24
5
SC Austria Lustenau
-1
23
6
FC Wacker Innsbruck
-4
23
7
FC Juniors OÖ
0
22
8
FC Dornbirn 1913
0
21
9
SKU Amstetten
-2
21
10
FC Liefering
-1
20
11
GAK Grazer Athletiksport Klub
-4
18
12
FC Blau-Weiß Linz
-7
18
13
Young Violets Austria Wien
-1
17
14
FAC Wien
-7
17
15
SV Horn
-4
16
16
KSV 1919
-16
14