SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919    

ÖFB-Cup | SKV zittert sich weiter

Nach mehr als einem halben Jahr Pause dürfen die Vorwärts-Kicker endlich wieder vor Zuschauern an der Volksstraße spielen. 420 Besucher sind beim Erstrunden-Duell im Uniqa-ÖFB-Cup gegen Bruck/Leitha dabei.

 

Den Rot-Weißen ist gegen den Regionalligisten die fehlende Match-Praxis anzusehen. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gibt es Abschlüsse auf beiden Seiten, für den 1:0-Pausenstand sorgt Josip Martinovic, er verwertet eine elegante Vorlage von Michael Halbartschlager (10.).

 

Bruck präsentiert sich stark und erarbeitet sich nach dem Seitenwechsel ein Übergewicht. Vorwärts wird phasenweise tief in die eigene Hälfte gedrängt. Die Niederösterreicher haben auch die eine oder andere Torchance, Vorwärts-Torhüter Bernhard Staudinger kann seinen Kasten aber sauber halten.

 

Vorwärts schafft es nicht für Entlastung zu sorgen und muss bis zum Schluss zittern. Letztlich bleibt es beim knappen und glücklichen 1:0-Erfolg der Rot-Weißen. Die Auslosung für die 2. Runde findet am 20. September statt, Spieltermin ist der 16. bis 18. Oktober.

 

Willi Wahlmüller: "In den ersten 30 Minuten sind wir stabil gestanden, haben gut umgeschaltet und auch das 1:0 gemacht. Wir sind dann mit Fortdauer der Partie immer mehr zurückgefallen, waren ungenau im Passspiel. Der Gegner hat es sehr gut gemacht, war aggressiv und hat unser Aufbauspiel gut unterbunden. Allerdings haben bei uns auch die Laufwege vorne nicht gestimmt, das liegt natürlich auch daran, das wir nur ein Testspiel hatten. Schlussendlich zählt der Aufstieg, ich konnte auch einige Erkenntnisse aus dem Match ziehen. Es wartet noch viel Arbeit auf uns."

 

Sascha Fahrngruber: "Es war erwartet schwierig. Bruck hat alles reingehaut, wir hatten das ganze Match über Schwierigkeiten. Die Abstimmung hat bei uns nicht gepasst, wir waren oft zu weit auseinander und haben zu keinem Spielfluss gefunden. Trotzdem haben wir 1:0 gewonnen, am Sonntag müssen wir uns steigern, dann können wir in Amstetten etwas mitnehmen."

 

 

SK Vorwärts Steyr - ASK-BSC Bruck/Leitha 1:0 (1:0)

 

Vorwärts (4-4-2): Staudinger; Halbartschlager, Prada, Wimmer, Fahrngruber; Brandstätter, Himmelfreundpointner, Hofstätter, Mustecic (78. Pasic); Paz (55. Mayr-Fälten), Martinovic. Ersatz: Hüttner; Jawadi, P. Bilic, Ablinger. Trainer: Wilhelm Wahlmüller.

 

Bruck (4-2-3-1): Stadler; Lechner, Herbst, Bockay, Varsanyi; Akrap (46. Oda), Sara; Elbl, Ivic, Divljak (55. Necina); Paukner. Ersatz: Glander; Okunakol, Nikolic, Kondrlik. Trainer: Mario Santner.

 

Torfolge: 1:0 (10.) Martinovic (Halbartschlager)

 

Gelbe Karten: Wimmer (43. Foul), Martinovic (45.+1 Unsportlichkeit), Brandstätter (87. Unsportlichkeit); Bockay (5. Foul)

 

Mittwoch, 9. September 2020; EK-Kammerhofer-Arena, 420 Zuschauer

SR Josef Spurny; Andreas Heidenreich, Sebastian Gruber



Datum: 09.09.2020 | Bereich: Spielberichte Cup 2020/21 | Von:  rh

Tabelle

1
FC Liefering
7
10
2
FC Blau-Weiß Linz
5
9
3
SK Austria Klagenfurt
3
7
4
SV Lafnitz
1
7
5
GAK Grazer Athletiksport Klub
1
6
6
FC Juniors OÖ
1
6
7
FC Dornbirn 1913
1
5
8
FC Wacker Innsbruck
1
5
9
FAC Wien
0
4
10
SV Horn
-2
4
11
SK Vorwärts Steyr
-2
4
12
SKU Amstetten
-2
3
13
KSV 1919
-2
3
14
SC Austria Lustenau
-4
2
15
Young Violets Austria Wien
-4
1
16
SK Rapid II
-4
1