SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919    

Neuaufstellung der medizinischen Abteilung

Bereits vor einem Jahr gab es mit der Implementierung von Dr. Christoph Heiserer an der operativen Spitze der medizinischen Abteilung des Klubs eine Veränderung. Der bisherige Teamarzt Dr. Herwig Friedmann fungiert seither unterstützend als Experte im Team. Nun wurden die nächsten Weichen gestellt um die medizinische Versorgung weiter zu verbessern.

 

Einschneidende Abgänge im Stab

 

Nach vielen erfolgreichen und vertrauensvollen Jahren zog sich der langjährige Team-Physio Harald Beidl von seiner Tätigkeit zurück um sich intensiver um seine Physiotherapie-Praxis „Move You“ kümmern zu können. „Im Namen des Vereins möchten wir uns für die Leistungen und Verdienste der letzten Jahre bei Harald sehr herzlich bedanken. Dank seiner Fachkompetenz konnten wir uns hier massiv weiterentwickeln. Wir wünschen ihm nicht nur alles Gute, sondern hoffen, dass wir ihn bald wieder an der Volksstraße als Fan begrüssen dürfen. Danke Harald, für deinen Einsatz!“, zeigt sich der sportliche Leiter, Jürgen Tröscher, dankbar für die Verdienste rund um Harald Beidl.

 

Schmerzlich vermissen werden wir einen ganz besonderen Vorwärtsler: Karl Kötterl hat sich im Zuge der COVID-19 Pandemie dazu entschlossen, seine Tätigkeit nach einem halben Jahrhundert – mit kurzen Unterbrechungen - zu beenden. Zuletzt war der Chefmasseur auch als Koordinator der medizinischen Abteilung und als Ziehvater des medizinische Teams aktiv. Genauso war er ein besonderer Vertrauensmann für die Trainer und die Spieler. Viele Jahrzehnte prägte er das Bild des SK Vorwärts. Nun ist für den mittlerweile 77-Jährigen die Zeit gekommen, sich in den wohlverdienten Ruhestand zu begeben. Jeder der einmal das Vergnügen hatte oder haben wird mit Kötterl zu plaudern, hängt gebannt an seinen Lippen, wenn er eine der vielen Anekdoten aus seiner Zeit bei der Vorwärts erzählt. Wir danken Kötterl von Herzen für alles, das er für den SK Vorwärts geleistet hat!

 

Philipp Mayrpeter wird Spielertrainer beim SV Sierning und entscheidet deshalb ebenfalls aus.

 

Verstärktes Team um medfarm-Inhaber Michael Brezina

 

Mit Michael Brezina kehrt ein alter Bekannter zum SK Vorwärts zurück. Bereits als Teil des Trainerstabes um Marcel Ketelaer war er als Athletiktrainer für den SKV im Einsatz. Zudem blickt Michael bereits auf Erfahrungen beim LASK und Blau-Weiß Linz zurück. Mit medfarm ist Michael Brezina Geschäftsführer seiner eigenen Physiktherapiepraxis. Michael wird als Chef-Physio beim SK Vorwärts tätig sein und bringt zur Unterstützung Maximilian Wolfsjäger aus seinem Team mit.

 

Horst Weinberger bleibt als leitender Masseur im Team. Ebenso wird Physiotherapeutin Barbara Lausecker weiterhin für Massagen in der medizinischen Abteilungen tätig sein. Ergänzt wird das Team im Bereich der Massagen von Physio-Studentin Celina Zopf.

 

Wie bereits berichtet kehrt Andreas Dannmayr als massierender Co-Trainer zu den Vorwärts Juniors zurück.

 

Jedes Training wird fortan mit Physio und Masseur doppelt besetzt sein. Zudem wird die Arbeit mit rekonvaleszenten Spielern intensiviert. Auch die Abstimmung zwischen der medizinisch Abteilung und dem Trainerstab soll gestärkt werden. Dadurch werden Regenerationseinheiten deutlich strukturierter und transparenter.

 

„Mit der Neuaufstellung der medizinischen Abteilung ist uns ein weiterer wesentlicher Schritt in Richtung Professionalisierung im und um das Team gelungen. Wir freuen uns sehr, dass wir ein kompetentes und engagiertes Team aufstellen konnten. Hier möchte ich neben Dr. Christoph Heiserer und Michael Brezina auch dem gesamten Team, federführend Horst Weinberger, mein persönliches „Dankeschön“ aussprechen, die in den letzten Wochen und Monaten im Hintergrund bereits alle notwendigen Schritte vorbereitet und eingeleitet haben, sodass wir sofort durchstarten können!“, freut sich Sportchef Jürgen Tröscher.



Datum: 27.08.2020 | Bereich: Allgemeine News |

Tabelle

1
FC Liefering
7
10
2
FC Blau-Weiß Linz
5
9
3
SK Austria Klagenfurt
3
7
4
SV Lafnitz
1
7
5
GAK Grazer Athletiksport Klub
1
6
6
FC Juniors OÖ
1
6
7
FC Dornbirn 1913
1
5
8
FC Wacker Innsbruck
1
5
9
FAC Wien
0
4
10
SV Horn
-2
4
11
SK Vorwärts Steyr
-2
4
12
SKU Amstetten
-2
3
13
KSV 1919
-2
3
14
SC Austria Lustenau
-4
2
15
Young Violets Austria Wien
-4
1
16
SK Rapid II
-4
1