SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

Nächster Heimerfolg für den SKV

Mit neun Punkten aus den ersten fünf Spielen gelang dem SK Vorwärts ein hervorragender Start in die HPYBET 2. Liga. Mit viel Selbstvertrauen ging unsere Mannschaft somit in die Partie gegen den Aufsteiger aus dem Ländle.

 

Trainer Willi Wahlmüller vertraute der gleichen Startformation wie zuletzt in Horn. Martinovic musste verletzungsbedingt immer noch passen und für ihn stand neuerlich "Mister Doppelpack" Alin Roman in der Startelf.

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen war die Anfangsphase von vielen Quer- und Rückpässen geprägt. Das Spiel beider Teams war eher auf Sicherheit aufgebaut. Nach 21 Minuten dann die erste gute Möglichkeit für den SKV. Halbartschlager brachte den Ball gefährlich vor das Tor, doch Yilmaz kam um einen Schritt zu spät. Und nur sechs Minuten später wieder ein schöner Angriff über die rechte Seite und Alin Roman donnert den Ball aus kurzer Distanz an die Latte. In der 36. Minute dann Glück für den SKV. Omerovic zirkelte einen Freistoß über die Mauer an die Stanze - hier wäre unser Reini Großalber wohl nur zweiter Sieger gewesen. Im Gegenzug prüfte Thomas Himmelfreundpointner den Dornbirner Schlussmann mit einem satten Schuss. Drei Minuten vor der Halbzeit wieder eine gute Chance für den SKV, doch Yilmaz konnte den Ball nicht kontrollieren und er setzte den Stanglpass knapp über das Gehäuse. Mit 0:0 ging es zum Pausentee.

 

Rückstand gedreht

 

Und dann Knalleffekt zum Wiederbeginn. Vorwärts geriet aus heiterem Himmel durch ein Eigentor mit 0:1 in Rückstand. Hier wurde der Spielverlauf auf den Kopf gestellt. In der Folgezeit standen die Gäste extrem tief und unsere Mannschaft tat sich sehr schwer zu guten Chancen zu kommen. In der 56. Minute entwischte dann Okan Yilmaz der Dornbirner Hintermannschaft und konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. Alin Roman verwertete den dafür fälligen Strafstoß bombensicher. Nach rund einer Stunde wurde die Partie dann von beiden Teams offensiver gestaltet und es gab auf beiden Seiten immer wieder gute Chancen. In der 75. Minute war es dann wieder Roman der einen Handelfer verwertete und den SKV mit 2:1 in Front brachte. Und nur drei Minuten später dann die Vorentscheidung. Bojan Mustecic stellt auf 3:1. In der 91. Minute wurde es dann noch einmal spannend. Die Gäste verkürzten durch Fridrikas auf 3:2. Mit viel Einsatz und Kampfgeist brachte unser Team den knappen Vorsprung über die Zeit und steht somit völlig überraschend in der Tabelle auf Rang drei.

 

Stimmen zum Spiel:

 

Thomas Himmelfreundpointner: "Es war die erwartet harte Partie, heute war es extrem heiß. Wir haben den Gegner nicht auf die leichte Schulter genommen. Nach dem Rückstand haben wir Moral bewiesen, ich bin unheimlich stolz auf die Truppe. Spielerisch tun wir uns momentan leichter als letzte Saison, weil auch das Selbstvertrauen da ist. Jetzt genießen wir die Länderspielpause, die Tabelle ist eine sehr schöne Momentaufnahme."

 

Willi Wahlmüller: "Wir haben in der ersten Halbzeit das Spiel über weite Strecken dominiert und hätten in Führung gehen müssen. Stattdessen kassieren wir kurz nach der Pause das 0:1. Trotz der Hitze haben wir läuferisch eine Topleistung geboten und rasch den Ausgleich geschafft und dann mit zwei weiteren Toren nachgelegt. Der Anschlusstreffer von Dornbirn in der Nachspielzeit war absolut unnötig, wir hätten vorher schon das 4:1 machen müssen."

 

SK Vorwärts Steyr – FC Dornbirn 3:2 (0:0)

 

Vorwärts (4-2-3-1): Großalber; Halbartschlager, Prada, Wimmer, Fahrngruber; Sulejmanovic, Himmelfreundpointner; Brandstätter (90. Marceta), Roman (84. Hofstätter), Mustecic; Yilmaz (59. Kirschner). Ersatz: Staudinger; Bösch, Ilic. Trainer: Wilhelm Wahlmüller.

 

FC Dornbirn (4-4-2): Bundschuh; Allgäuer (76. Gurschler), Malin, Kühne, Prirsch (76. Joppi); Shabani (84. Huber), Omerovic, Domig, Kircher; Fridrikas, Mujic. Ersatz: Lang; Krnjic, Mathis, Hadzic. Trainer: Markus Mader.

 

Tore: 0:1 (46./Eigentor) Fahrngruber, 1:1 (56./Elfmeter) Roman (Yilmaz), 2:1 (75./Handelfmeter) Roman (-), 3:1 (78.) Mustecic (Kirschner), 3:2 (91.) Fridrikas.

 

Gelbe Karten: Brandstätter (12. Foul), Halbartschlager (96. Unsportlichkeit); Malin (56. Handspiel), Prirsch (57. Kritik), Mujic (78. Unsportlichkeit), Domig (84. Foul).

 

Samstag, 31. August 2019; EK Kammerhofer Arena, 1.600 Zuschauer

SR Daniel Pfister; Stefan Gamper, Philip Gschliesser



Datum: 31.08.2019 | Bereich: Spielberichte KM 2019/20 | Von:  pn

Tabelle

1
SK Austria Klagenfurt
8
15
2
FC Blau-Weiß Linz
4
13
3
GAK Grazer Athletiksport Klub
2
13
4
FAC Wien
4
12
5
SK Vorwärts Steyr
3
12
6
FC Wacker Innsbruck
0
12
7
SV Horn
6
11
8
SV Ried
2
11
9
SV Lafnitz
0
11
10
FC Juniors OÖ
-1
10
11
FC Liefering
-1
9
12
SKU Amstetten
-5
9
13
FC Dornbirn 1913
3
8
14
SC Austria Lustenau
-2
8
15
Young Violets Austria Wien
-10
1
16
KSV 1919
-13
1