SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

Dramatische Schlussphase - 2:2

Durch die Verletzung von Sebastian Dirnberger und die Sperre von Josip Martinovic muss Trainer Gerald Scheiblehner die erfolgreiche Elf aus dem Ried-Spiel an zwei Positionen verändern. Im defensiven Mittelfeld beginnt Routinier Thomas Himmelfreundpointner, in der Abwehrzentrale kommt Alem Pasic zu seinem Startelf-Debüt in der HPYBET 2. Liga.

Die Gäste aus Salzburg sind von Beginn an gefährlich, bereits nach 90 Sekunden muss Reini Großalber einen Weitschuss von Adeyemi entschärfen. Liefering bereitet der Vorwärts-Defensive mit seinen pfeilschnellen Spielern immer wieder Probleme und geht in der 28. Minute in Führung, Adamu verwertet eine Flanke von Ludewig aus kurzer Distanz. Vorwärts kommt vor der Pause zu zwei guten Möglichkeiten. Himmelfreundpointner (12.) und Christian Lichtenberger verfehlen das Tor jeweils knapp (37.).

Lichtenberger-Solo führt zum 1:1

In der zweiten Halbzeit startet Vorwärts auf das Heimtor mit viel Elan und wird mit dem Ausgleichstreffer in der 55. Minute belohnt. Christian Lichtenberger dribbelt sich in den Strafraum, lässt drei Gegenspieler stehen und schließt mit einem satten Schuss unter die Latte zum 1:1 ab. Die Heimischen trauen sich nun offensiv mehr zu und kommen durch Jefte Betancor (58.), Lichtenberger (62.) und dem kurz zuvor eingewechselten Christoph Bader (68.) zu weiteren Möglichkeiten. Auf der anderen Seite hat Liefering mehr Räume, die Vorwärts-Defensive kann aber vorerst große Chancen der Gäste verhindern.

Dramatische Schlussphase

In der Schlussphase kommen die Gäste aus Salzburg wieder auf, Vorwärts wird teilweise tief in die eigene Hälfte gedrängt und muss etliche Standardsituationen verteidigen. Mit viel Leidenschaft halten die Rot-Weißen das Unentschieden und tauchen in Minute 86 noch einmal vor dem gegnerischen Tor auf. Bojan Mustecic scheitert an Goalie Köhn, Ahmadou Sanou ist zur Stelle und staubt zum 2:1 ab (86.). Die 1500 Zuschauer toben und der fünfte Saisonsieg ist zum Greifen nahe. Doch in Minute 96 gibt es nach einem Handspiel im Strafraum Elfmeter für die Gäste, Stumberger verwertet zum 2:2-Endstand.

Trainer Gerald Scheiblehner: "So kurz nach dem Spiel bin ich sehr enttäuscht. Das späte Gegentor war absolut unnötig, wir haben den Ball unbedrängt ganz schlecht geklärt, wodurch es zur Elfmetersituation gekommen ist. Insgesamt sind wir nach dem 0:1 in der zweiten Halbzeit sehr präsent gewesen, körperlich unglaublich robust. Wir haben ein Spiel gegen einen sehr lauf- und spielstarken Gegner gedreht, darauf können wir stolz sein. Momentan überwiegt noch die Enttäuschung, wir haben aber gesehen, dass wir einen Schritt nach vorne gemacht haben." 

Spielerstimmen    Fantalk


SK Vorwärts Steyr - FC Liefering 2:2 (0:1)

Vorwärts (4-2-3-1):
Großalber; Halbartschlager, Pasic, Gabriel, Kerschbaumer; Sulejmanovic, Himmelfreundpointner (67. Chr. Bader); Lichtenberger, Jackson (46. Sanou), Gasperlmair (78. Mustecic); Betancor. Ersatz: Staudinger; Wachter, Ph. Bader, Mayr-Fälten. Trainer: Gerald Scheiblehner.


Liefering (4-3-3): Köhn; Ludewig, Oroz, Stumberger, Gazibegovic; Stosic (89. Diakite), Pokorny, Kim (62. Schmidt); Adeyemi, Adamu, Niangbo (21. Sturm). Ersatz: Antosch; Prass, Aigner, Aganovic. Trainer: Janusz Gora.

Torfolge: 0:1 (28.) Adamu, 1:1 (55.) Lichtenberger (-), 2:1 (86.) Sanou (Mustecic), 2:2 (96./Elfmeter) Stumberger.

Gelbe Karten: Himmelfreundpointner (43. Foul), Chr. Bader (79. Foul), Gabriel (95. Handspiel), Sanou (97. Foul); Adamu (93. Foul), Adeyemi (97. Unsportlichkeit).

Freitag, 1. März 2019; S.I.S. Arena, 1.500 Zuschauer
SR Gabriel Gmeiner; Michael Nemetz, Fatih Tekeli



Datum: 01.03.2019 | Bereich: Spielberichte KM 2018/1019 | Von:  rh

Tabelle

1
WSG Wattens
30
59
2
SV Ried
37
56
3
SC Austria Lustenau
16
47
4
KSV 1919
4
43
5
SC Wiener Neustadt
-1
43
6
FC Juniors OÖ
3
42
7
FC Wacker Innsbruck II
2
40
8
FC Blau-Weiß Linz
-4
38
9
SK Austria Klagenfurt
7
36
10
FAC Wien
-8
35
11
FC Liefering
-4
33
12
SV Lafnitz
-4
32
13
Young Violets Austria Wien
-16
31
14
SKU Amstetten
-5
30
15
SV Horn
-24
25
16
SK Vorwärts Steyr
-33
21