SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

Auswärtssieg des SKV in Horn

SV Horn – SK Vorwärts Steyr 1:4 (0:0)

 

Nach dem Heimsieg gegen den FAC fuhr unsere Mannschaft mit breiter Brust nach Horn und wollte auch dort unbedingt etwas Zählbares mitnehmen. Headcoach Willi Wahlmüller vertraute auf die gleiche Startformation wie in der Vorwoche, nur der verletzte Josip Martinovic wurde durch Roman Alin ersetzt.

 

Unsere Mannschaft fand sehr gut in die Partie und nach acht Minuten hatte Yilmaz das 1:0 vor den Beinen, er schob die Kugel nur knapp am rechten Pfosten vorbei. In Minute 15 prüfte Michael Halbartschlager mit dem Kopf den Horner Schlussmann. Vier Minuten später zappelte dann der Ball im Netz des Vorwärtstores, doch das Tor wurde wegen Abseits nicht gegeben. In der Folgezeit kam unsere Mannschaft immer wieder gefährlich vor das Tor der Horner und konnte sich einige Halbchancen erarbeiten. Nach einer halben Stunde tanzte Mustecic die Verteidigung der Heimischen aus, doch sein Schuss ging an die Stange. Pech für unsere Mannschaft. Kurz vor der Pause hatte dann noch Prada die Chance auf den Führungstreffer, doch der Horner Schlussmann war auf dem Posten. Alles in allem präsentierte sich unsere Mannschaft in Durchgang eins richtig stark.

 

Beide Teams kamen unverändert aus der Kabine, doch die Heimischen versuchten nun mehr für die Offensive zu tun. In der 53. Minute dann ein guter Konter unserer Mannschaft und Brandstätter donnerte den Ball aus wenigen Metern unter die Latte. Und nur zwei Minuten später war es dann Roman Alin der auf 2:0 erhöhte. In der 62 Minute verkürzte dann Ercan Kara auf 2:1 und plötzlich waren die Heimischen auch in der Offensive sehr gefährlich. Doch in der 75. Minute nützte Alin neuerlich eine Konterchance und überhob den Horner Schlussmann zum 3:1 für den SKV. Bosch erzielte in der 79. Minute das vermeintliche 4:1, doch die Fahne des Assistenten war oben - kein Treffer. Wenn es in dieser Phase etwas zu bemängeln gab, dann sicherlich nur, dass die zahlreichen Konterchancen nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. In der 88. Minute setzte Mustecic den Deckel dann endgültig drauf und erzielte das 4:1. Unrühmlicher Schlusspunkte der Partie war leider die rote Karte für Christopher Bibaku in der 91. Minute.

 

Kurz nach der Partie meinte Trainer Wahlmüller in einer ersten Stellungnahme: „Wir haben heute eine Vielzahl an Torchancen kreiert und gegen einen guten Gegner auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Ich bin heute richtig stolz auf meine Mannschaft.”

 

Vorwärts (4-2-3-1): Großalber; Halbartschlager, Prada, Wimmer, Fahrngruber; Sulejmanovic, Himmelfreundpointner; Brandstätter, Roman, Mustecic; Yilmaz. Trainer: Wilhelm Wahlmüller.

 

Ersatz: Staudinger (ET), Marceta, Kirschner, Bibaku, Kovacevic, Hofstätter, Bösch.

 

Wechsel: 65. Bibaku für Yilmaz, 72. Bösch für Brandstätter, 86. Marceta für Roman

 

SV Horn: Gessl, Sittsam, Kara, Faletar, Malicsek, Cheukoua, Haselberger, Vyhnalek, Hausjell, Toth, Bauer

Ersatz: Kronsteiner (ET), Akrap, Stefel, Redzic, Weizmann, Neumayer, Lippeck

 

Wechsel: 62. Stefel für Vyhnalek, 62. Redzic, für Bauer, 76. Neumayer für Haselberger

 

Tore: 0:1 (53.) Brandstätter (Fahrngruber), 0:2 (55.) Roman (Halbartschlager), 1:2 (62.) Kara, 1:3 (75.) Roman (Bibaku), 1:4 (88.) Mustecic (Bösch)

 

Gelbe Karten: 1. Roman (Foul), 38. Bauer (Foul), 67. Sittsam (Unsportlichkeit), 72. Brandstätter (Unsportlichkeit),

Rote Karte: 91. Bibaku (Beleidigung)

 

Schiedsrichter: Felix Ouschan, Markus Gutschi, Luka Katholnig

Waldviertler Volksbank Arena, Zuschauer: 1.170



Datum: 23.08.2019 | Bereich: Spielberichte KM 2019/20 | Von:  pn

Tabelle

1
SK Austria Klagenfurt
8
15
2
FC Blau-Weiß Linz
4
13
3
GAK Grazer Athletiksport Klub
2
13
4
FAC Wien
4
12
5
SK Vorwärts Steyr
3
12
6
FC Wacker Innsbruck
0
12
7
SV Horn
6
11
8
SV Ried
2
11
9
SV Lafnitz
0
11
10
FC Juniors OÖ
-1
10
11
FC Liefering
-1
9
12
SKU Amstetten
-5
9
13
FC Dornbirn 1913
3
8
14
SC Austria Lustenau
-2
8
15
Young Violets Austria Wien
-10
1
16
KSV 1919
-13
1