SK BMD VORWÄRTS STEYR

 

SK BMD Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919    

Alberto Prada bleibt in Steyr

Als Alberto Prada im Sommer 2019 vom SC Wiener Neustadt an die Volksstraße wechselte, ahnten die Wenigsten was das für eine Erfolgsstory werden würde. Schnell spielte er sich in die Herzen der Fans und nahm seine Rolle als Führungsspieler an.

 

Nicht nur für den SK BMD Vorwärts Steyr, sondern auch für Alberto Prada ist klar, dass die gemeinsame Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist. Deswegen verlängert Alberto seinen Vertrag nun frühzeitig um 2 Jahre bis 2023.

 

Musste man 2018/19 noch die meisten Gegentreffer einstecken, stellte der SKV in der vorigen Saison die beste Defensive der 2. Liga. Ein Erfolg der mitunter auf Alberto als eine der zentralen Stützen der Mannschaft zurückzuführen ist.

 

„Alberto ist nicht nur im sportlichen Bereich, sondern auch menschlich eine absolute Bereicherung für den Verein. Seine Professionalität ist vorbildhaft für viele Entwicklungen im Klub. Sie ist gerade für junge Spieler wichtig, damit sie sehen was es braucht, um wirklich diesen Schritt zum Profi zu machen. Er hilft auch dabei andere Spieler, die rund um ihn spielen besser zu machen. Exemplarisch möchte ich das Vorjahresbeispiel von Dragan Marceta heranziehen, der mit ihm ein starkes Innenverteidigerduo gebildet hat. Der sehr junge Spieler profitierte von Albertos langer Erfahrung, Routine und seinem lauten Auftreten am Platz. Wir freuen uns, dass er weiterhin am Platz eine wichtige Stütze und Anführer bleiben wird“, weiß der sportliche Leiter Jürgen Tröscher genau über Pradas Qualitäten Bescheid.

 

„Ich fühle mich in Steyr einfach sehr, sehr wohl. Es macht extrem viel Spaß mit den Jungs zu trainieren und zu spielen. Ich habe in Spanien und in Österreich bereits viel erlebt. Aber so wie hier war es nirgends: Es ist einfach etwas besonderes. Ich habe bei der Vorwärts alles was ich brauche, um glücklich und zufrieden zu sein“, zeigt sich der 31-jährige Spanier zufrieden.

 

„Wir wollen den SKV in der 2. Liga stabilisieren. Aber im Moment schauen wir von Spiel zu Spiel. Wir fühlen uns mit Andi Milot und dem ganzen Trainerteam extrem wohl. Die Entwicklung ist gut und wir sind optimistisch. Aber wir müssen noch fleißig weiterarbeiten“, ist Alberto Prada motiviert für die kommenden Aufgaben.

 

Video-Interview mit Alberto Prada und Jürgen Tröscher zur Vertragsverlängerung auf volksroad.tv



Datum: 02.12.2020 | Bereich: Allgemeine News | Von:  sw

Tabelle

1
SV Lafnitz
13
37
2
FC Liefering
18
33
3
FC Blau-Weiß Linz
11
31
4
SK Austria Klagenfurt
11
28
5
GAK Grazer Athletiksport Klub
3
27
6
FC Wacker Innsbruck
2
27
7
SKU Amstetten
2
24
8
FC Dornbirn 1913
0
23
9
KSV 1919
-2
22
10
SV Horn
-7
20
11
FC Juniors OÖ
-11
20
12
SC Austria Lustenau
-3
18
13
FAC Wien
-5
18
14
SK Vorwärts Steyr
-12
16
15
Young Violets Austria Wien
-9
15
16
SK Rapid II
-11
15