SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

2. Liga | Vorwärts siegt beim GAK

Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge feiert der SK Vorwärts beim letzten Auswärtsspiel der Saison einen 3:1-Erfolg beim GAK und wahrt damit die Chance, die Spielzeit auf dem fünften Rang zu beenden.

 

Im Solarstadion in Gleisdorf sind die Hausherren vorerst tonangebend, die Rot-Weißen kommen oft einen Schritt zu spät. In der 17. Minute bringt Paul Kiedl die Grazer in Führung. Vorwärts kommt Mitte der ersten Halbzeit besser ins Match und per Standardsituation zum Ausgleich. Alem Pasic befördert eine Freistoß-Flanke von Thomas Himmelfreundpointner ins Tor (31.). Nur zwei Minuten später steht es 1:2 - eine Hereingabe von Mirsad Sulejmanovic von der linken Seite findet via Innenstange den Weg ins Tor.

 

Defensiv stehen die Gäste dann besser und lassen kaum noch hochkarätige Chancen des GAK zu. Gleich nach dem Seitenwechsel sorgt die Wahlmüller-Elf für die Vorentscheidung. Der starke Michael Halbartschlager bedient Sulejmanovic, der mit seinem zweiten Tor das 1:3 erzielt (48.).

 

Die Grazer geben nicht auf, können SKV-Keeper Bernhard Staudinger aber nicht in Bedrängnis bringen. Letztlich bringt Vorwärts den Sieg sicher über die Zeit.

 

Willi Wahlmüller "Wir haben uns viel vorgenommen, wollten unbedingt die Trendwende nach den zuletzt unglücklichen Spielen schaffen. Nach dem Rückstand hat sich wieder gezeigt, welche Mentalität die Mannschaft hat. In der zweiten Halbzeit haben wir das schnelle 3:1 gemacht und haben es dann souverän runter gespielt."

 

Mirsad Sulejmanovic: "Mein erster Doppelpack in der 2. Liga ist ein unglaublich schönes Gefühl. Drei Punkte beim GAK mitzunehmen ist toll, jetzt haben wir auch die 40-Punkte-Marke überschritten, das war unser Ziel. Wir können stolz sein, damit hätte keiner gerechnet. Leider habe ich heute die fünfte gelbe Karte bekommen und bin im letzten Spiel gesperrt."

 

Grazer AK 1902 - SK Vorwärts Steyr 1:3 (1:2)

 

GAK (4-3-3): Weigelt; Weberbauer, Graf, Pfeifer, Rosenberger; Schellnegger (86. Stenzel), Perchtold (86. Smoljan), Nutz; Kiedl (73. Jessenitschnig), Mihajlovic (73. Elsneg), Harrer (46. Asemota). Ersatz: Nicht; Kozissnik. Trainer: Gernot Plassnegger.

 

Vorwärts (4-4-2): Staudinger; Halbartschlager, Pasic, Prada, Fahrngruber; Brandstätter (91. Maric), Himmelfreundpointner, Hofstätter (68. Bösch), Sulejmanovic; Martinovic (84. Jawadi), Yilmaz (68. Mustecic). Ersatz: Bogenreiter. Trainer: Wilhelm Wahlmüller.

 

Torfolge: 1:0 (17.) Kiedl, 1:1 (31.) Pasic (Himmelfreundpointner/Freistoß), 1:2 (33.) Sulejmanovic (Yilmaz), 1:3 (48.) Sulejmanovic (Halbartschlager).

 

Gelbe Karten: Graf (51. Unsportlichkeit), Jessenitschnig (74. Foul); Sulejmanovic (36. Foul).

 

Samstag, 25. Juli 2020; Solarstadion Gleisdorf, keine Zuschauer

SR Stefan Ebner; Stefan Stangl, Stefan Kühr



Datum: 25.07.2020 | Bereich: Spielberichte KM 2019/20 | Von:  rh

Tabelle

1
SV Ried
34
64
2
SK Austria Klagenfurt
29
64
3
FC Liefering
26
53
4
Young Violets Austria Wien
18
48
5
SKU Amstetten
4
45
6
FC Wacker Innsbruck
-5
44
7
SK Vorwärts Steyr
6
41
8
SV Lafnitz
0
39
9
FC Juniors OÖ
-13
38
10
FC Blau-Weiß Linz
-6
37
11
SC Austria Lustenau
-1
35
12
FC Dornbirn 1913
-19
34
13
SV Horn
-9
32
14
FAC Wien
-19
32
15
GAK Grazer Athletiksport Klub
-10
31
16
KSV 1919
-35
22