SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

2. Liga | Vorfreude auf Rückrundenstart

HPYBET 2. Liga, 16. Spieltag
SV Ried - SK Vorwärts Steyr
Sonntag, 24. Februar 2019, 10.30 Uhr
Josko Arena (Volksfestplatz 2, 4910 Ried)
SR Alan Kijas; Michael Obritzberger, Maximilian Weiß

Nach einer dreimonatigen Winterpause geht es am Sonntag endlich wieder los. Zum Rückrundenstart wartet auf den SK Vorwärts ein brisantes Derby in einer wohl sehr gut gefüllten Josko Arena in Ried. Die Vorfreunde bei den rot-weißen Kickern steigt von Tag zu Tag. Und auch wenn der 14. der Tabelle beim Dritten krasser Außenseiter ist, rechnet man sich bei der Sonntagsmatinee durchaus Chancen aus. "Ich sehe uns durchaus in der Lage, dass wir das Spiel gewinnen", sagt Trainer Gerald Scheiblehner.

Mehr Qualität im Kader

Durch die Verpflichtung des Trios Daniel Kerschbaumer, Jackson Kenio und Jefte Betancor ist nun mehr Qualität im Kader, die Vorbereitung ist zudem sehr zufriedenstellend gelaufen. "Wir haben uns eine neue Spielart angeeignet, können jetzt sehr aggressiv und schnell nach vorne spielen und damit auch starke Gegner ärgern", so Scheiblehner.

Efendioglu fällt aus

Neben Nicolas Wimmer (Kreuzbandriss im Oktober) werden am Sonntag drei weitere Spieler fehlen. Stürmer Yusuf Efendioglu ist immer noch angeschlagen und wird diese Woche ein individuelles Programm mit Markus Rammer abspulen. Alem Pasic (Muskelzerrung) und Sebastian Wachter (krank) werden ebenfalls nicht im Kader stehen. Der zuletzt verletzte Christoph Bader hat das Mannschaftstraining wieder aufgenommen.

Fanbus ins Innviertel

Der SK Vorwärts hofft am Sonntag auf die Unterstützung von vielen Auswärtsfans und bietet eine Busreise ins Innviertel an. Die Fahrt plus Eintrittskarte im Auswärtssektor kostet 29 Euro - bequem buchbar in unserem Online-Ticketshop.
 

Hinspiel:
Vorwärts - Ried 1:1 (1:1)
Tore:
Martinovic (39.); Pecirep (3./Elfmeter)
3.200 Zuschauer



Datum: 19.02.2019 | Bereich: News Vorwärts KM | Von:  rh

Tabelle

1
WSG Wattens
33
65
2
SV Ried
40
63
3
SC Austria Lustenau
21
50
4
KSV 1919
4
46
5
FC Blau-Weiß Linz
-2
44
6
SC Wiener Neustadt
-2
44
7
FC Juniors OÖ
-3
42
8
SK Austria Klagenfurt
8
41
9
FC Wacker Innsbruck II
-4
41
10
FAC Wien
-7
39
11
SKU Amstetten
2
36
12
FC Liefering
-4
35
13
Young Violets Austria Wien
-15
35
14
SV Lafnitz
-6
33
15
SV Horn
-29
25
16
SK Vorwärts Steyr
-36
21