SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919    

2. Liga | Training startet wieder

Über zwei Monate musste der Trainingsbetrieb aufgrund von COVID-19 ausgesetzt werden. Dieses Wochenende startet die 2. Liga Mannschaft des SK Vorwärts Steyr wieder mit dem kontaktlosen Training.

 

„Wir werden die ersten Einheiten nutzen, um wieder ein Gefühl für ein „echtes“ Fussballtraining zu bekommen. Natürlich alles im Moment noch mit Abstand. Wir brennen darauf wieder am Platz stehen zu dürfen und UNSERER Leidenschaft nachgehen zu dürfen. Es wird ein besonderes Gefühl sein wieder mit dem Team beisammen zu sein", freut sich Trainer Willi Wahlmüller.

 

"Die Freude, wieder auf den Platz zurückzukehren um das zu machen was uns am meisten Spaß macht - nämlich Fußballspielen - ist riesengroß. Ich freue mich auch die Kollegen und den Staff endlich wieder in echt zu sehen und nicht nur per Videochat. Das Training am Platz wird uns sicher wieder anders belasten, als wir es aktuell vom Heimprogramm gewöhnt sind. Da heißt es jetzt so schnell wie möglich wieder fußball-fit werden," kann es auch Thomas Himmelfreundpointner kaum mehr erwarten.

 

Training mit Vollkontakt ab nächster Woche möglich

 

Zu einem Training mit Vollkontakt kommt es gemäß der Bestimmung der Bundesregierung frühestens nächste Woche nach Durchführung der PCR-Tests.

 

„Unsere Vorbereitungen zur Aufnahme des Vollkontakttrainings laufen bereits auf Hochtouren, um schnellstmöglich die sportlichen, medizinischen und organisatorischen Voraussetzungen zu schaffen. Derzeit planen wir am Montag die Durchführung der PCR-Tests. Ab Dienstag, wenn die Testergebnisse vorliegen, soll mit dem regulären Mannschaftstraining zur Vorbereitung auf einen etwaigen Meisterschafts-Re-Start begonnen werden“, so Sportchef Jürgen Tröscher.

 

Das Präventionskonzept der Bundesliga ist äußerst umfangreich, aber organisatorisch für den Trainingsbetrieb abbildbar. Anders sieht es beim Spielbetrieb aus. Hier bedarf es noch einer Vielzahl von Erläuterungen, Konkretisierungen, Ergänzungen. Um das Training zu starten, müssen unter anderem Flächendesinfektionen, Eingangskontrollen, Abstandswahrung im Bereich der Umkleiden und Duschräume gewährleistet sein. Zudem muss ein tägliches Gesundheitstagebuch jedes Spieler, von der medizinisch verantwortlichen Person geführt werden.

 

Trainingswiederaufnahme bei JUNIORS und im Nachwuchs

 

Auch bei den Juniors und im Nachwuchs werden wir den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen. Allerdings hier ausschließlich mit kontaktlosem Training gemäß der behördlichen Vorgaben. Die Juniors beginnen mit Dienstag, 19.05. und die Nachwuchsmannschaften werden gestaffelt in der Folgewoche gestartet.

 

„Wichtig ist uns hierbei die rigorose Umsetzung des Maßnahmenkatalogs, den wir für unsere Bedürfnisse konkretisiert und teilweise sogar verschärft haben. Darum haben wir auch eine 14-tägige Probezeit vereinbart. Wir freuen uns jedenfalls alle darauf, dass es wieder losgehen darf“, so Sportchef Jürgen Tröscher.



Datum: 14.05.2020 | Bereich: News Vorwärts KM | Von:  sw

Tabelle

1
FC Liefering
7
10
2
FC Blau-Weiß Linz
5
9
3
SK Austria Klagenfurt
3
7
4
SV Lafnitz
1
7
5
GAK Grazer Athletiksport Klub
1
6
6
FC Juniors OÖ
1
6
7
FC Dornbirn 1913
1
5
8
FC Wacker Innsbruck
1
5
9
FAC Wien
0
4
10
SV Horn
-2
4
11
SK Vorwärts Steyr
-2
4
12
SKU Amstetten
-2
3
13
KSV 1919
-2
3
14
SC Austria Lustenau
-4
2
15
Young Violets Austria Wien
-4
1
16
SK Rapid II
-4
1