SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

2. Liga | Starke Leistung zum Abschluss

Vorwärts startet gegen die Young Violets gut in die Partie, ist in den ersten 25 Minuten spielerisch überlegen und kommt zu etlichen Standardsituationen. Thomas Himmelfreundpointner zirkelt zwei gefährliche Freistöße aufs Tor (6., 17.). Praktisch aus dem Nichts gehen die Gäste aus einem Konter durch Yateke in Führung (9.). Nach 23 Minuten scheidet Philipp Bader verletzt aus und Vorwärts agiert kurze Zeit in Unterzahl. Prompt fällt das 0:2, wieder durch Yateke (25.). In der Folge kontrollieren die Wiener, ehe der SKV sich in den letzten Minuten vor der Pause erfängt und wieder Akzente in der Offensive setzen kann. Nach einer Flanke von Simon Gasperlmair setzt Christian Lichtenberger den Ball zum 1:2-Pausenstand in die Maschen.

 

Traumtor zum 2:2

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit macht Vorwärts auf das Heimtor ordentlich Druck und kommt durch Mirsad Sulejmanovic (50.) und Jefte Betancor (51.) gleich zu zwei guten Möglichkeiten. Der verdiente Ausgleich gelingt in der 58. Minute, nach bärenstarker Vorarbeit von Lichtenberger schießt Josip Martinovic ins kurze Eck zum 2:2 ein. Die Wahlmüller-Elf bleibt am Drücker, will den treuen Fans im letzten Spiel der Saison unbedingt einen Heimsieg schenken. Letztlich sind es aber die Gäste, die treffen. Bernhard Staudinger kann nach einem Stanglpass von der linken Seite nur kurz abwehren, Sarkaria staubt zum 2:3 ab (81.). Vorwärts gibt sich nicht geschlagen, kommt noch zu zwei guten Möglichkeiten, doch weder ein Kopfball von Martinovic (85.), noch eine Chance von Lichtenberger (89.) führen zum Ausgleich.

 

Erfreulich: Nico Wimmer gibt nach fast sieben Monaten Pause in den Schlussminuten sein Comeback für die Rot-Weißen. Er hatte sich am 5. Oktober 2018 gegen Austria Lustenau einen Kreuzbandriss zugezogen.

 

Trainer Willi Wahlmüller: "Die Mannschaft hat heute nach dem 0:2 eine super Moral gezeigt. Nach dem 2:2 haben wir teilweise mit zu offenem Visier gespielt, weil wir unbedingt den Siegestreffer erzielen wollten. Auch dieses Match spiegelt den Saisonverlauf wider - wir waren oft nahe dabei. Ich hätte allen im Verein einen Sieg zum Abschluss gegönnt."

 

SK Vorwärts Steyr - Young Violets Austria Wien 2:3 (1:2)

 

Vorwärts (4-2-3-1): Staudinger; Kerschbaumer, Dirnberger, Halbartschlager, Ph. Bader (26. Gasperlmair); Himmelfreundpointner (86. Wimmer), Sulejmanovic; Lichtenberger, Martinovic, Mustecic; Efendioglu (49. Betancor). Ersatz: Großalber; Mayr-Fälten, Hones, Sanou. Trainer: Wilhelm Wahlmüller.

 

Young Violets (3-5-2): Krischke; Maros, Jonovic, Meisl; Pejic (55. Hainka), Hahn (61. Jukic); El Moukhantir, Fitz, L. Prokop; Yateke, Sarkaria. Ersatz: Gindl; Sulzer, Edelhofer, Smrcka. Trainer: Christoph Glatzer.

 

Torfolge: 0:1 (9.) Yateke, 0:2 (25.) Yateke, 1:2 (45.) Lichtenberger (Gasperlmair), 2:2 (58.) Martinovic (Lichtenberger), 2:3 (81.) Sarkaria.

 

Gelbe Karten: Kerschbaumer (75. Kritik), Halbartschlager (87. Kritik); El Moukhantir (73. Unsportlichkeit).

 

Samstag, 1. Juni 2019; S.I.S. Arena, 1.100 Zuschauer

SR Andreas Heiß; Luka Katholnig, Fatih Tekeli



Datum: 01.06.2019 | Bereich: Spielberichte KM 2018/1019 | Von:  rh

Tabelle

1
SK Austria Klagenfurt
3
8
2
FAC Wien
3
7
3
SV Ried
2
7
4
SC Austria Lustenau
2
7
5
FC Juniors OÖ
2
7
6
SV Lafnitz
2
7
7
GAK Grazer Athletiksport Klub
2
7
8
FC Blau-Weiß Linz
0
7
9
SK Vorwärts Steyr
0
6
10
FC Wacker Innsbruck
-2
6
11
SKU Amstetten
-3
6
12
SV Horn
3
5
13
FC Dornbirn
-1
4
14
FC Liefering
-2
4
15
KSV 1919
-3
1
16
Young Violets Austria Wien
-8
0