SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919    

2. Liga | SKV punktet in Innsbruck

Der SK Vorwärts darf sich über einen gelungenen Start ins Jahr 2020 der HPYBET 2. Liga freuen. Nach einer starken kämpferischen Leistung holen die Steyrer am Tivoli in Innsbruck ein 1:1-Unentschieden.

 

Weil der angeschlagene Sascha Fahrngruber nicht m Kader steht, beginnt Kevin Brandstätter als linker Verteidiger. Der noch nicht ganz fitte Reinhard Großbalber nimmt auf der Bank Platz und lässt zum Frühjahrsauftakt Bernhard Staudinger den Vortritt zwischen den Pfosten. Im Angriff beginnt etwas überraschend Christopher Bibaku.

 

Offene Partie

 

Die von Thomas Himmelfreundpointner als Kapitän aufs Feld geführte Vorwärts-Elf präsentiert sich im Tivoli Stadion Tirol von Beginn an gut und kann das Spiel offen gestalten. Vorne fehlt allerdings die Durchschlagskraft, auch aus etlichen Standardsituationen kann kein Kapital geschlagen werden. Die Innsbrucker sind gefährlicher und gehen nach einem Kofler-Eckball durch Meusburger in Führung. Sein Kopfball findet via Innenlatte den Weg ins Tor (18.). Danach verlegt sich die Heimmannschaft auf Konter und hat Möglichkeiten auf das 2:0. Alberto Prada rettet gegen Taferner (24.), Staudinger ist gegen Wallner zur Stelle (38.) - den Nachschuss setzt Satin drüber.

 

Traumtor von Mustecic

 

Nach kleinen taktischen Umstellungen starten die Rot-Weißen furios in den zweiten Spielabschnitt. Ein Kopfball von Prada wird auf der Linie abgewehrt (52.), kurz darauf steht es schon 1:1. Bojan Mustecic dribbelt auf der rechten Seite Richtung Tor und schlenzt den Ball herrlich in die Maschen. Auf der Gegenseite bewahrt der immer sichere Staudinger gegen Satin die Gäste vor einem neuerlichen Rückstand (55.).

 

Defensive steht sicher

 

In der letzten halben Stunde haben zwar die Innsbrucker mehr vom Spiel, können aber die gut organisierte Vorwärts-Defensive nicht ausspielen. So bleibt es bei einem leistungsgerechten Remis.

 

Trainer Willi Wahlmüller: "Die Burschen haben sich den Punkt redlich verdient, wir sind rundum glücklich. Wir haben dort angeknüpft, wo wir im Herbst aufgehört haben. Wenn wir die eine oder andere Situation besser ausgespielt hätten, wäre sogar mehr möglich gewesen. Dennoch sollten wir demütig sein und sind mit dem Punkt sehr zufrieden."

 

Bojan Mustecic: "Wir haben uns sehr gut auf diese Partie vorbereitet und heute gut gekämpft. Es war ein verdientes Unentschieden."

 

FC Wacker Innsbruck - SK Vorwärts Steyr 1:1 (1:0)

 

Wacker (4-1-4-1): Wedl; Hupfauf, Meusburger, Abali, Kofler; Conte; Gründler (81. Mandl), Satin, Taferner (81. Yildirim), Wallner (68. Faleye); Zaizen. Ersatz: Eckmayr; Behounek, Joppich, Kusej. Trainer: Thomas Grumser.

 

Vorwärts (4-2-3-1): Staudinger; Halbartschlager, Marceta, Prada, Brandstätter; Himmelfreundpointner, Sulejmanovic; Hofstätter, Martinovic, Mustecic (83. Bösch); Bibaku (68. Yilmaz). Ersatz: Großalber; Hodzic, Jawadi, Roman, Schmidt. Trainer: Wilhelm Wahlmüller.

 

Torfolge: 1:0 (18.) Meusburger, 1:1 (53.) Mustecic (-).

 

Gelbe Karten: Taferner (20. Handspiel), Hupfauf (32. Unsportlichkeit), Conte (45.+1 Foul), Abali (60. Unsportlichkeit), Kofler (79. Foul), Faleye (80. Unsportlichkeit); Mustecic (42. Foul), Himmelfreundpointner (46. Foul), Hofstätter (57. Foul), Martinovic (60. Foul).

 

Sonntag, 23. Februar 2020; Tivoli Stadion Tirol, 2.590 Zuschauer

SR Arnes Talic; Jasmin Sabanovic, Markus Reichholf



Datum: 23.02.2020 | Bereich: Spielberichte KM 2019/20 | Von:  rh

Tabelle

1
FC Liefering
7
10
2
FC Blau-Weiß Linz
5
9
3
SK Austria Klagenfurt
3
7
4
SV Lafnitz
1
7
5
GAK Grazer Athletiksport Klub
1
6
6
FC Juniors OÖ
1
6
7
FC Dornbirn 1913
1
5
8
FC Wacker Innsbruck
1
5
9
FAC Wien
0
4
10
SV Horn
-2
4
11
SK Vorwärts Steyr
-2
4
12
SKU Amstetten
-2
3
13
KSV 1919
-2
3
14
SC Austria Lustenau
-4
2
15
Young Violets Austria Wien
-4
1
16
SK Rapid II
-4
1