SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

2. Liga | Punktgewinn in Lafnitz

In der neunten Runde der 2. Liga holt der SK Vorwärts beim favorisierten SV Lafnitz ein torloses Unentschieden. Die Rot-Weißen stehen in der ersten Halbzeit defensiv gut und lassen keine zwingende Torchance zu. Beste Möglichkeit der Hausherren ist vorerst ein Weitschuss von Klem (45.+1).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit drückt die Feldhofer-Elf ordentlich aufs Tempo und kommt mehrmals gefährlich in den Strafraum. Bei einem Freistoß von Kröpfl ist Torhüter Reinhard Großalber zur Stelle (60.). Danach können sich die Gäste wieder befreien und kommen auch zu Offensivaktionen. Christian Lichtenberger scheitert zweimal mit Weitschüssen an Goalie Zingl (62., 63.), Ahmadou Sanou setzt nach einem gut vorgetragenen Konter den Ball über das Tor (74.).

Die Schlussphase gehört wieder den Hausherren, die den SKV tief in die eigene Hälfte drängen. Mit vereinten Kräften und einem souveränen Kapitän Großalber bringen die Steyrer das 0:0 über die Zeit und nehmen so einen Punkt aus der Steiermark mit.

Trainer Gerald Scheiblehner: "Nach den 120 Minuten am Dienstag in Graz kann man sehr stolz auf die Mannschaft sein wie sie sich hier verkauft hat. Wir sind extrem viel gelaufen, waren defensiv sehr gut organisiert und hatten in gewissen Situationen auch etwas Glück. In der zweiten Halbzeit hatten wir auch zwei, drei gute Kontermöglichkeiten. Alles in allem können wir sehr zufrieden sein, wir haben auswärts gegen ein starkes Lafnitz einen Punkt geholt."

SV Lafnitz - SK Vorwärts Steyr 0:0

Lafnitz (4-3-3):
 Zingl; Gschiel (90. Delgado), Handl, Tomka, Köfler; Krznaric (67. Ried), Kager, Klem; Schloffer, Entrup (77. Beslic), Kröpfl. Ersatz: Wabnig; Waldl, Zivotic, Seidl. Trainer: Ferdinand Feldhofer.

Vorwärts (4-2-3-1): Großalber; Halbartschlager, Gabriel, Wimmer, Ph. Bader; Martinovic (64. Pasic), Sulejmanovic; Gotthartsleitner (70. Gasperlmair), Mustecic, Lichtenberger; Sanou (78. Efendioglu). Ersatz: Staudinger; Chr. Bader, Himmelfreundpointner, Dirnberger. Trainer: Gerald Scheiblehner.

Gelbe Karten: Kager (12. Foul); Martinovic (18. Foul), Wimmer (58. Unsportlichkeit), Sanou (59. Foul), Gasperlmair (91. Foul).

Freitag, 28. September 2018; Fußballarena Lafnitz, 660 Zuschauer
SR Christopher Jäger; Maximilian Weiß, Jasmin Sabanovic



Datum: 28.09.2018 | Bereich: Spielberichte KM 2018/1019 | Von:  rh

Tabelle

1
WSG Wattens
22
34
2
FC Blau-Weiß Linz
17
31
3
SV Ried
10
28
4
KSV 1919
0
24
5
SC Austria Lustenau
10
23
6
SC Wiener Neustadt
0
23
7
SV Lafnitz
2
22
8
FAC Wien
-3
20
9
FC Liefering
-1
19
10
FC Wacker Innsbruck II
-1
18
11
Young Violets Austria Wien
-11
18
12
FC Juniors OÖ
-7
17
13
SK Austria Klagenfurt
-3
15
14
SK Vorwärts Steyr
-18
14
15
SKU Amstetten
-5
13
16
SV Horn
-12
10