SK Vorwärts Steyr

 

SK BMD Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919    

2. Liga | Punkt im Waldviertel

Die Tabellennachbarn aus Horn und Steyr trennen sich am Montag in der 7. Runde der 2. Liga mit 0:0 und rangieren damit mit jeweils sieben Punkten auf den Plätzen 12 und 13 der Tabelle.

 

Obwohl beide Teams nur zwei Tage Pause nach dem letzten Spieltag hatten, gehen sowohl Horn als auch der SK Vorwärts am Nationalfeiertag ein hohes Tempo und versuchen nach vorne zu spielen. Die Gäste werden erstmals nach elf Minuten gefährlich. Rechtsverteidiger Michael Halbartschlager startet von der Mittellinie ein energisches Solo und schließt vom 16er ab - sein Schuss geht knapp am Kreuzeck vorbei. Horn hat in der 19. Minute eine dicke Chance, der Brasilianer Patrick zieht von der rechten Seite alleine aufs Tor, scheitert dann mit seinem Schuss aufs kurze Eck an Bernhard Staudinger. Bis zur Pause haben die Waldviertler dann noch zwei Möglichkeiten. Patrick Eler schießt aus guter Position klar daneben (25.), auch Patrick verfehlt mit einem Schlenzer das Gehäuse (40.).

 

Zwei Abseits-Tore

 

Nach dem Seitenwechsel ist Horn feldüberlegen, Vorwärts steht mit Fortdauer der Partie tiefer und versucht, die Null zu halten. Mit Erfolg, die rot-weiße Defensive lässt kaum noch gefährliche Aktionen der Hausherren zu. Auf beiden Seiten landet der Ball einmal im Netz, das Schiedsrichter-Team entscheidet jeweils auf Abseits. Nico Wimmer köpfelt nach Brandstätter-Freistoßflanke ein (53.), darf aber ebenso nicht jubeln wie auf der anderen Seite Eler (73.).

 

Gefährlich wird der SKV noch einmal bei einem weiteren Solo von Halbartschlager, diesmal schließt er mit dem linken Fuß ab, der abgefälschte Schuss landet knapp neben dem Tor (78.). In den Schlussminuten drücken die Horner noch einmal aufs Tempo, können den sicheren Steyrer Schlussmann Staudinger aber nicht mehr gefährden.

 

Andreas Milot: "Man kann mit der Leistung sehr zufrieden sein. Mit Alberto Prada stehen wir wieder sicher, da gebührt der medizinischen Abteilung ein großes Lob. Nach vorne ist noch Luft nach oben, den Punkt nehmen wir aber gerne mit. Dass wir zu Null gespielt haben, gibt der Mannschaft weitere Sicherheit."

 

Michael Halbartschlager: "Wir haben das was wir uns vorgenommen haben auf den Platz gebracht. Vor der Pause hatten wir gute Ballbesitzphasen, aber konnten nicht sehr viele gute Chancen herausarbeiten. Endlich haben wir wieder zu Null gespielt und haben als Mannschaft richtig gut verteidigt. Große Chancen hatte Horn ebenso nicht, wie wir."

 

SV Horn - SK Vorwärts Steyr 0:0

 

Horn (4-2-3-1): Bilobrk; Bauer, Sittsam, Azinovic, Pirkl; Muminovic, Scholl; Schimandl, Redzic (72. Horvat), Patrick; Eler (82. Toro). Ersatz: Kronsteiner; Bangura, Karamatic, Saleh, Lasheen. Trainer: Alexander Schriebl.

 

Vorwärts (4-1-3-2): Staudinger; Halbartschlager, Prada, Wimmer (62. Sahanek), Brandstätter; Hofstätter; Fischer (93. Mayr-Fälten), Himmelfreundpointner (62. P. Bilic), Mustecic (46. Ablinger); Drga (75. Paz), Vojic. Ersatz: Tober; Krenn. Trainer: Andreas Milot.

 

Gelbe Karten: Muminovic (26. Foul), Sittsam (57. Foul); Brandstätter (33. Foul), Vojic (69. Unsportlichkeit), Bilic (92. Foul)

 

Montag, 26. Oktober 2020; Sparkasse Horn Arena, 350 Zuschauer

SR Safak Barmaksiz; Sebastian Gruber, Herbert Mimra



Datum: 26.10.2020 | Bereich: Spielberichte KM 2020/21 | Von:  rh

Tabelle

1
FC Liefering
15
26
2
SV Lafnitz
11
25
3
SK Austria Klagenfurt
11
20
4
FC Blau-Weiß Linz
6
19
5
FC Wacker Innsbruck
3
19
6
FAC Wien
1
17
7
GAK Grazer Athletiksport Klub
1
17
8
SC Austria Lustenau
2
15
9
FC Dornbirn 1913
0
15
10
SV Horn
-1
13
11
SK Vorwärts Steyr
-7
12
12
FC Juniors OÖ
-8
11
13
SKU Amstetten
-4
9
14
KSV 1919
-10
9
15
Young Violets Austria Wien
-10
6
16
SK Rapid II
-10
5