SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

2. Liga | Kräftiges Lebenszeichen

Acht Kaderspieler stehen dem SK Vorwärts bei der Sonntagsmatinee nicht zur Verfügung, deshalb bleiben auch zwei Plätze auf der Ersatzbank frei. In Abwesenheit der verletzten Stamminnenverteidigung bilden Sebastian Dirnberger und Michael Halbartschlager das Abwehrzentrum, im Angriff beginnt Trainer Gerald Scheiblehner mit der Doppelspitze Jordan Sanou und Yusuf Efendigolu.

Sanou köpfelt Führung

Die Rot-Weißen arbeiten aggressiv gegen den Ball und versuchen die Wiener nicht ins Spiel kommen zu lassen. Das gelingt vor der Pause sehr gut. Beide Teams kommen eher zufällig früh zu Alutreffern. So landet ein Weitschuss von Philipp Bader ebenso an der Latte (3.), wie ein direkter Eckball des FAC (9.). In der 28. Minute gehen die Rot-Weißen nach einem schönen Angriff über die rechte Seite in Führung. Stefan Gotthartsleitner flankt perfekt, Jordan Sanou köpfelt zum 0:1 ein. Der Angreifer hat auch noch das 0:2 am Fuß, scheitert aber an Goalie Jenciragic (34.). Auf der Gegenseite bewahrt Reinhard Großalber die Rot-Weißen mit einer Glanztat gegen Markoutz vor dem Ausgleich (36.). Dieser fällt dann aber doch noch kurz vor der Pause. Nach einer Standardsituation wird der Ball schlecht geklärt, Umjenovic trifft zum 1:1 (42.).

Blitzstart nach der Pause

Vorwärts legt auch nach dem Seitenwechsel wieder enorme Aggressivität an den Tag und geht erneut in Führung. Josip Martinovic erobert tief in der gegnerischen Hälfte den Ball und bleibt im Abschluss cool - 1:2 (47.). Die Gäste bleiben am Drücker und haben Chancen auf den dritten Treffer, Martinovic trifft nach einem Eckball die Stange (53.). Dann drücken die Wiener und treffen ebenfalls die Stange (56.), außerdem pariert Großalber gegen Markoutz (61.).

Heiße Schlussphase

Mit enormen Siegeswillen belohnen sich die Rot-Weißen letztlich für eine starke Vorstellung und bringen die drei Punkte nach Hause, auch wenn der Druck der Gastgeber gegen Ende groß ist. Vorwärts lässt noch zwei dicke Kontermöglichkeiten durch Sanou (85.) und Mirsad Sulejmanovic aus (93.) und kann danach mit den zahlreich mitgereisten Fans feiern.

Gerald Scheiblehner: "Eine tolle Mannschaftsleistung. Wir haben unzählige Ausfälle verkraften müssen, das war mental nicht leicht in dieser Woche. Die Truppe hat eine unglaubliche Moral, heute haben wir uns endlich belohnt. Jetzt haben wir wieder Anschluss gefunden und freuen uns auf das Heimspiel am Freitag gegen die Juniors Oberösterreich."

Match-Statistik     Spieler-Stimmen     SKV auf Reisen


Floridsdorfer AC - SK Vorwärts Steyr 1:2 (1:1)

FAC (4-1-4-1):
 Jenciragic; Becirovic, Anderle, Umjenovic, Krenn (13. Pavlotic); Schöpf; Mayer (60. Sobczyk), Todoroski (75. Tüccar), Yilmaz, Pajaczkowski; Markoutz. Ersatz: Daniliuc; Bosnjak, Bubalovic, Hautzinger. Trainer: Oliver Oberhammer.


Vorwärts (4-4-2): Großalber; Ph. Bader, Dirnberger, Halbartschlager, Sulejmanovic; Gotthartsleitner, Chr. Bader (86. Wachter), Martinovic, Gasperlmair (91. Mustecic); Sanou, Efendioglu (82. Petter). Ersatz: Staudinger; Noggler. Trainer: Gerald Scheiblehner.

Torfolge: 0:1 (28.) Sanou (Gotthartsleitner), 1:1 (42.) Umjenovic, 1:2 (47.) Martinovic (-).

Gelbe Karten: Becirovic (20. Unsportlichkeit), Yilmaz (68. Foul), Schöpf (71. Unsportlichkeit); Sanou (8. Foul), Chr. Bader (32. Unsportlichkeit), Sulejmanovic (37. Foul), Halbartschlager (43. Unsportlichkeit).

Sonntag, 21. Oktober 2018; FAC-Platz, 850 Zuschauer
SR Andreas Heiß; Andreas Staudinger, Santino Schreiner



Datum: 21.10.2018 | Bereich: Spielberichte KM 2018/1019 | Von:  rh

Tabelle

1
WSG Wattens
21
31
2
FC Blau-Weiß Linz
18
31
3
SV Ried
9
25
4
SC Austria Lustenau
10
22
5
SC Wiener Neustadt
0
22
6
KSV 1919
-2
21
7
FC Liefering
2
19
8
SV Lafnitz
1
19
9
FAC Wien
-3
19
10
FC Wacker Innsbruck II
-1
17
11
FC Juniors OÖ
-6
17
12
Young Violets Austria Wien
-13
15
13
SK Vorwärts Steyr
-16
14
14
SKU Amstetten
-3
13
15
SK Austria Klagenfurt
-6
12
16
SV Horn
-11
10