SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

2. Liga | Klagenfurt siegt 2:1

Vorwärts kann am Mittwochabend in der Kärntner Landeshauptstadt spielerisch gefallen und kommt vor allem vor der Pause zu guten Möglichkeiten. Ein Kopfball von Sebastian Dirnberger wird auf der Linie abgewehrt (22.), zwei Minuten später scheitert Bojan Mustecic nach Lochpass von Christian Lichtenberger an Torhüter Pelko. Zu diesem Zeitpunkt führt Klagenfurt schon 1:0, nach einer Flanke in den Strafraum drückt Aydin den Ball über die Linie (12.). Vorwärts-Kapitän Reinhard Großalber, der schon kurz zuvor behandelt werden musste, verletzt sich beim Gegentreffer und bleibt lange liegen. Letztlich verlässt er leicht benommen - unter anderem mit einem Cut am Kinn - das Spielfeld und wird durch Bernhard Staudinger ersetzt. In einer Partie mit Chancen auf beiden Seiten schlagen die Kärntner kurz vor der Pause noch einmal zu, Abwehrchef Gkezos köpfelt nach einer Ecke zum 2:0 ein.

 

Anschlusstreffer kommt zu spät

 

Vorwärts liefert auch in der zweiten Halbzeit eine tadellose Vorstellung ab und kann gegen die heimstarken Klagenfurter gut dagegenhalten. Auch nach dem Seitenwechsel gibt es Chancen auf beiden Seiten, in der Nachspielzeit gelingt der verdiente Ehrentreffer. Nach feiner Vorarbeit von Lichtenberger trifft Thomas Himmelfreundpointner mit einem abgefälschten Schuss zum 2:1-Endstand (92.).

 

Trainer Willi Wahlmüller: "In der ersten Halbzeit waren wir super im Spiel, das hat jeder Zuschauer im Stadion gesehen. Wir hatten vier, fünf sehr gute Chancen. Beim 1:0 hätte man meiner Meinung nach Foul am Torhüter geben müssen. Leider haben wir mit dem letzten Eckball vor der Pause auch noch das 2:0 bekommen, das war schon ein Nackenschlag. Die Mannschaft hat sich aber auch in der zweiten Halbzeit aufgerafft und ist zumindest noch zum 2:1 gekommen. Trotz der Ausfälle haben wir uns hier gut verkauft."

 

SK Austria Klagenfurt - SK Vorwärts Steyr 2:1 (2:0)

 

Klagenfurt (3-3-3-1): Pelko; Mounpain, Gkezos, Saravanja (46. Moreira); Greil (73. Ortner), Rusek, Mair (46. Badal); Aydin, Zakany, Pichler; Hödl. Ersatz: Zetterer; Kennedy, Timchenko, Asante. Trainer: Robert Micheu.

 

Vorwärts (4-2-3-1): Großalber (17. Staudinger); Sulejmanovic, Dirnberger, Halbartschlager, Ph. Bader; Martinovic, Himmelfreundpointner; Lichtenberger, Mustecic, Gasperlmair (65. Efendioglu); Betancor. Ersatz: Messing, Kovacevic, Hones. Trainer: Wilhelm Wahlmüller.

 

Torfolge: 1:0 (12.) Aydin, 2:0 (45.+1) Gkezos, 2:1 (92.) Himmelfreundpointner (Lichtenberger).

 

Gelbe Karten: Gkezos (60. Unsportlichkeit), Rusek (77. Foul), Zakany (81. Unsportlichkeit); Mustecic (60. Unsportlichkeit), Martinovic (63. Foul), Halbartschlager (81. Unsportlichkeit).

 

Mittwoch, 29. Mai 2019; Wörthersee-Stadion, 1.250 Zuschauer

SR Gabriel Gmeiner; Michael Obritzberger, Edin Kudic



Datum: 29.05.2019 | Bereich: Spielberichte KM 2018/1019 | Von:  rh

Tabelle

1
SK Austria Klagenfurt
3
8
2
FAC Wien
3
7
3
SV Ried
2
7
4
SC Austria Lustenau
2
7
5
FC Juniors OÖ
2
7
6
SV Lafnitz
2
7
7
GAK Grazer Athletiksport Klub
2
7
8
FC Blau-Weiß Linz
0
7
9
SK Vorwärts Steyr
0
6
10
FC Wacker Innsbruck
-2
6
11
SKU Amstetten
-3
6
12
SV Horn
3
5
13
FC Dornbirn
-1
4
14
FC Liefering
-2
4
15
KSV 1919
-3
1
16
Young Violets Austria Wien
-8
0