SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

2. Liga | 2:4 bei Young Violets

Im letzten Pflichtspiel des Jahres unterliegt der SK Vorwärts bei den Young Violets in Wien mit 2:4 und beendet damit die Hinrunde in der 2. Liga mit 14 Punkten.

Die Partie vor 400 Zuschauern in der Generali-Arena beginnt denkbar schlecht. Sarkaria köpfelt nach einem Eckball das 1:0 (13.), Ewandro erhöht nach einem Konter auf 2:0 (20.). Der SKV lässt sich nicht verunsichern, versucht weiter mit spielerischen Mitteln den Weg zum Erfolg. Das zahlt sich aus, nach einem herrlichen Angriff und Stanglpass von Christoph Bader befördert Jordan Sanou den Ball zum 2:1 über die Linie (35.).

Ausgleich wird aberkannt

Die Rot-Weißen legen nach und erzielen in der 41. Minute den vermeintlichen Ausgleich. Sebastian Dirnberger staubt nach einer Ecke ab und darf sich feiern lassen. Das Schiedsrichter-Team gibt zunächst das Tor, ändert aber doch noch seine Meinung. Nach einer vierminütigen Nachspielzeit geht es mit einem knappen Vorsprung für die Wiener in die Kabinen.

Schnelle Treffer nach der Pause

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schlagen beide Teams nach Eckbällen zu. Cancola trifft zum 3:1 (49.), Bojan Mustecic verkürzt nur drei Minuten später auf 3:2. Danach bemühen sich die Gäste um den Ausgleich, zwingende Chancen können gegen die auf Konter lauernden Hausherren aber nicht herausgespielt werden. In Minute 82 fällt dann die Entscheidung, Hainka trifft nach einem Gegenstoß zum 4:2-Endstand.

Trainer Gerald Scheiblehner: "Es war spielerisch eine sehr gute Leistung von uns. Leider waren wir hinten nicht so konsequent wie in den letzten Spielen, haben zu viele entscheidende Zweikämpfe verloren. Wenn man vier Tore bekommt, kann man kein Spiel gewinnen. Mit ein bisschen Glück wird das Tor nicht aberkannt und wir gehen mit einem 2:2 in die Kabine. Sicherlich eine entscheidende Szene. Trotzdem können wir zufrieden sein, wir werden voraussichtlich über dem Strich überwintern und haben uns jetzt eine Pause verdient."

Match-Statistik     Spieler-Stimmen

Young Violets Austria Wien - SK Vorwärts Steyr 4:2 (2:1)

Young Violets (4-2-3-1): Lucic; Apollonio, Jonovic, Meisl, Pejic; Hahn (24. Hainka), Cancola; Sarkaria, Fitz, Ewandro (46. Macher); Turgeman (69. Frank). Ersatz: Krischke; Bejic, Stark, Montie. Trainer: Andreas Ogris.

Vorwärts (4-2-3-1): Großalber; Ph. Bader, Dirnberger, Halbartschlager, Sulejmanovic; Chr. Bader, Martinovic; Lichtenberger, Mustecic, Gasperlmair (73. Efendioglu); Sanou. Ersatz: Staudinger; Pasic, Gotthartsleitner, Petter, Wachter, Noggler. Trainer: Gerald Scheiblehner.

Torfolge: 1:0 (13.) Sarkaria, 2:0 (20.) Ewandro, 2:1 (35.) Sanou (Chr. Bader), 3:1 (49.) Cancola, 3:2 (52.) Mustecic (-), 4:2 (82.) Hainka. 

Gelbe Karten: Cancola (40. Foul); Halbartschlager (45.+3 Foul), Martinovic (71. Foul).

Freitag, 23. November 2018; Generali-Arena, 400 Zuschauer
SR Lukas Gnam; Maximilian Weiß, Luka Katholnig



Datum: 23.11.2018 | Bereich: Spielberichte KM 2018/1019 | Von:  rh

Tabelle

1
WSG Wattens
22
34
2
FC Blau-Weiß Linz
17
31
3
SV Ried
10
28
4
KSV 1919
0
24
5
SC Austria Lustenau
10
23
6
SC Wiener Neustadt
0
23
7
SV Lafnitz
2
22
8
FAC Wien
-3
20
9
FC Liefering
-1
19
10
FC Wacker Innsbruck II
-1
18
11
Young Violets Austria Wien
-11
18
12
FC Juniors OÖ
-7
17
13
SK Austria Klagenfurt
-3
15
14
SK Vorwärts Steyr
-18
14
15
SKU Amstetten
-5
13
16
SV Horn
-12
10