SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

RLM | Vorwärts überwintert auf Platz zwei

Hervorragende Stimmung herrscht beim Topspiel der Regionalliga Mitte zwischen dem SK Vorwärts und Gleisdorf. 1600 Zuschauer sehen ein packendes Match, das mit einem gerechten 2:2-Unentschieden endet.

Die Gäste sind zunächst spielbestimmend und gehen nach 25 Minuten in Führung. Nach einem Eckball köpfelt Jakob Färber zum 0:1 ein. Vorwärts hält kämpferisch toll dagegen und kommt ebenfalls per Standardsituation zum Ausgleich. Letztlich steht Michael Halbartschlager nach einem missglückten Martinovic-Schuss goldrichtig und schießt zum 1:1 ein (34.). Mit dem Ausgleich kommen die Rot-Weißen besser in die Partie und finden vor der Pause durch Thomas Himmelfreundpointner (39.) und Christian Lichtenberger noch zwei Chancen vor (42.).

Umstrittener Elfmeter

Auch nach dem Seitenwechsel startet Gleisdorf besser und hat durch Puschl eine Topchance (52.). Zehn Minuten später jubelt Vorwärts über das 2:1, Stefan Gotthartsleitner trifft mit einem Flachschuss von der rechten Seite. Danach ziehen sich die Hausherren zurück und versuchen das Resultat zu verteidigen. In der Drangphase der Gäste ergeben sich auch einige Kontermöglichkeiten, die beste in der 86. Minute. Efendioglu sucht allerdings selbst den Abschluss, anstatt einen seiner besser postierten Mitspieler einzusetzen. Unmittelbar darauf gibt es auf der anderen Seite Elfmeter. Reini Großalber soll Raggam gefoult haben. Gräfischer verwertet den umstrittenen Strafstoß zum 2:2-Endstand. 

Trainerstimmen:

Gerald Scheiblehner
: "Das wir mit 33 Punkten auf Platz zwei liegen ist sensationell, wir können sehr stolz auf die Mannschaft sein. Gleisdorf hat uns in den ersten 30 Minuten gezeigt, dass wir noch einiges machen müssen, um auf ihr Niveau zu kommen. Dennoch ist es kein Zufall, das wir in der Tabelle vor ihnen liegen. Es war eine geile Stimmung und ein Top-Spiel. Das wir im Konter das 3:1 nicht gemacht haben ist ärgerlich, aber kein Vorwurf an Yusuf Efendioglu. Er rackert unheimlich viel für die Mannschaft und sucht als Stürmer immer den Abschluss."

Andreas Moriggl: "Wir haben in den ersten 30 Minuten sehr gut begonnen, dann ist Steyr besser ins Spiel gekommen und hätte im Konter auch das 3:1 machen können. Die Elfmetersituation kann ich schwer beurteilen, ich weiß nur, dass unser Spieler jetzt mit der Rettung und Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht wurde."

SK Vorwärts Steyr - FC Gleisdorf 2:2 (1:1)

Vorwärts (4-2-3-1):
Großalber; Halbartschlager, Danninger, Wimmer, Ph. Bader; Chr. Bader, Himmelfreundpointner; Gotthartsleitner (76. Sulejmanovic), Martinovic, Lichtenberger (89. Waldl); Efendioglu. Ersatz: Staudinger; Kovacevic, Dirnberger. Trainer: Gerald Scheiblehner.

Gleisdorf (4-2-3-1):
Leitner; Kothleitner, Tauschmann, Färber, Pollhammer; Farnleitner, Deutschmann (82. Raggam/91. Payerl); Ostermann, Gräfischer, Gsellmann (70. Weiss); Puschl. Ersatz: Lang; Kleier. Trainer: Andreas Moriggl.

Torfolge: 0:1 (25.) Färber, 1:1 (34.) Halbartschlager (Martinovic), 2:1 (62.) Gotthartsleitner (Wimmer), 2:2 (90./Elfmeter) Gräfischer.

Gelbe Karten: Gotthartsleitner (62. Unsportlichkeit), Großalber (87. Foul); Tauschmann (32. Foul), Pollhammer (40. Foul), Puschl (92. Foul).

Samstag, 11. November 2017; Life Radio Arena, 1600 Zuschauer
SR Christian Maier; Jakob Koppitsch, Holger Dietz

 


Datum: 11.11.2017 | Bereich: Spielberichte KM 2017/18 | Von:  Robert Hofer

Tabelle

1
SV Licht Loidl Lafnitz
28
37
2
SK Vorwärts Steyr
12
33
3
FC Gleisdorf 09
13
32
4
Sturm Graz Amateure
6
32
5
DSC Deutschlandsberg
4
29
6
LASK Juniors OÖ
1
29
7
SV Allerheiligen
11
28
8
SK Austria Klagenfurt
0
26
9
Union Gurten
4
25
10
TUS Bad Gleichenberg
-1
25
11
UVB Vöcklamarkt
1
23
12
SC Weiz
-4
21
13
ATSV Stadl-Paura
-12
19
14
RZ Pellets WAC Amateure
-18
17
15
SC Kalsdorf
-9
16
16
Union T.T.I. St. Florian
-36
6