SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

RLM | Vorwärts krönt starke Hinrunde

Der SK Vorwärts beendet die Hinrunde in der Regionalliga Mitte auf dem sechsten Platz. In der 15. Runde feiern die Rot-Weißen einen 5:0-Heimerfolg gegen den SC Weiz und halten zur Halbzeit der Liga damit bei 24 Punkten und 27:20 Toren.

Josip Martinovic verletzt sich im Abschlusstraining (Muskelfaserriss) und wird von Radek Gulajev ersetzt. Der Tscheche bedankt sich für den Startelfeinsatz mit seinem ersten Treffer im Vorwärts-Dress. Er schießt nach Vorlage von Stefan Gotthartsleitner zum 1:0 ein (9.). Die Rot-Weißen agieren an diesem Nachmittag überragend und sind dem Gegner in allen Belangen überlegen. Nach einem super Pass von Michael Halbartschlager erhöht Yusuf Efendioglu auf 2:0 (17.). Nur zwei Minuten später trifft Mirsad Sulejmanovic nach einem Gotthartsleitner-Stanglpass zum 3:0.


Vorwärts kann sich sogar den Luxus eines verschossenen Elfmeters (Foul an Gulajev) leisten, Halbartschlager scheitert vom Punkt an Goalie Harrer (30.). Der vierte Treffer wird noch vor der Pause nachgelegt. Efendioglu läuft alleine aufs Tor und versenkt souverän.

Erstes Tor von Himmelfreundpointner


Auch nach dem Seitenwechsel haben die Hausherren alles im Griff und spielen noch einige Chancen heraus. Eine davon nützt Thomas Himmelfreundpointner, dessen abgefälschter Schuss zum 5:0 in den Maschen landet (54.). Für den 28-jährigen Mittelfeldspieler ist es der erste Treffer im 43. Meisterschaftsspiel für den SKV. Beinahe hätte "Hümmi" auch noch ein zweites Mal getroffen, er nagelt den Ball nach Vorarbeit des überragenden Christoph Bader aber an die Latte (80.).

Am kommenden Samstag trifft der SK Vorwärts im letzten Spiel vor der Winterpause auf den SV Grieskirchen (vorgezogene erste Frühjahrsrunde).

SK Vorwärts Steyr - SC Weiz 5:0 (4:0)

Vorwärts (4-2-3-1):
Großalber; Halbartschlager, Danninger, Wimmer, Ph. Bader; Chr. Bader, Himmelfreundpointner (83. F. Bichler); Gotthartsleitner (67. Staudecker), Gulajev (75. Reisinger), Sulejmanovic; Efendioglu. Ersatz: Staudinger; Kettner. Trainer: Gerald Scheiblehner.

Weiz (4-2-3-1): Harrer; Schmidt, R. Hopfer, Ziger, Strobl; Schellnegger (57. R. Friesenbichler), Th. Hopfer; Durlacher, Bratic (66. Hasenhütl), Koca; Prskalo (74. Pieber). Ersatz: Walcher. Trainer: Bruno Friesenbichler.

Torfolge: 1:0 (9.) Gulajev (Gotthartsleitner), 2:0 (17.) Efendioglu (Halbartschlager), 3:0 (19.) Sulejmanovic (Gotthartsleitner), 4:0 (42.) Efendioglu (Gulajev), 5:0 (54.) Himmelfreundpointner (Gotthartsleitner).

Gelbe Karten:
Ph. Bader (85. Foul); Strobl (11. Foul), Ziger (25. Foul), Koca (27. Unsportlichkeit), Harrer (29. Foul).

Samstag, 29. Oktober 2016; Vorwärts-Stadion, 700 Zuschauer
SR Christian Maier; Jürgen Fischer, Karl Stark

 

Fotos © Josef Moser



Datum: 29.10.2016 | Bereich: Spielberichte KM 2016/2017 | Von:  Robert Hofer

Tabelle

1
SV Licht Loidl Lafnitz
24
32
2
FC Gleisdorf 09
13
29
3
Sturm Graz Amateure
10
28
4
SK Vorwärts Steyr
6
23
5
TUS Bad Gleichenberg
2
23
6
SK Austria Klagenfurt
-1
21
7
SC Weiz
-2
20
8
UVB Vöcklamarkt
5
19
9
DSC Deutschlandsberg
0
19
10
LASK Juniors OÖ
-3
19
11
Union Gurten
-1
18
12
SV Allerheiligen
-4
18
13
ATSV Stadl-Paura
-9
17
14
RZ Pellets WAC Amateure
-10
17
15
SC Kalsdorf
-6
14
16
Union T.T.I. St. Florian
-24
5