SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

RLM | Drei Punkte im Gepäck

Der SK Vorwärts bestätigt die gute Form der letzten Wochen und feiert mit einem 4:1 in Wolfsberg den ersten Auswärtssieg im Jahr 2017. Den Rot-Weißen gelingt im Lavanttal ein fulminanter Start. Yusuf Efendioglu stellt nach Flanke von Mirsad Sulejmanovic auf 0:1 (5.). In Minute neun setzt sich Josip Martinovic durch und schließt zum 0:2 ab. Ein Freistoß von Thomas Himmelfreundpointner führt zum 0:3. Zunächst wird ein Kopfball von Nico Wimmer noch abgeblockt, Efendioglu ist zur Stelle und staubt ab (14.). Mit dem 16. Saisontor des Torjägers ist eine frühe Vorentscheidung gefallen.

Alles im Griff

In einer flotten Regionalliga-Partie wird Mitte der ersten Halbzeit der rot-weiße Angriffsschwung gebremst. Warmuth trifft für Wolfsberg die Querlatte (24.), kurz darauf landet ein Schuss von Stückler via Stange zum 1:3 in den Maschen. Nach dem Seitenwechsel hat Vorwärts die Partie gut im Griff und steuert einem sicheren Auswärtssieg entgegen.

Hattrick - dann verletzt raus

Der in Topform agierende Yusuf Efendioglu stellt nach Pass von Christoph Bader auf 1:4 und vollendet damit seinen Hattrick (68.). Bei der Aktion verletzt sich der Stürmer allerdings und humpelt vom Feld. Der deutliche Sieg ist nicht nur ein schönes Geburtstagsgeschenk für Kapitän Reini Großalber, die Rot-Weißen verbessern sich in der Tabelle auch auf Rang fünf und haben mittlerweile 35 Punkte auf dem Konto. Bereits jetzt ein Zähler mehr als in der gesamten Spielzeit 2015/16.

Trainer Gerald Scheiblehner: "Die Bedingungen waren schwierig, der Boden uneben und dazu war es sehr windig. Wir sind optimal in das Spiel hineingestartet, die drei Tore zu Beginn waren sehr hilfreich. Dann haben wir eine gute Phase von Wolfsberg überstanden, bei 1:3 hätten sie auch das 2:3 schießen können, da haben wir etwas Glück gehabt. In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel dominiert und das verdiente 4:1 geschossen."


Atsv Wolfsberg - SK Vorwärts Steyr 1:4 (1:3)

Wolfsberg (4-4-2):
 Friesacher; Marzi (72. Wibmer), Rabensteiner, Sereinig, Stückler; Hafner (57. Del Giglio), Warmuth, Dlopst, Pfennich; Stoni (80. Fajic), Robic. Ersatz: Pichler; Heine. Trainer: Richard Huber.

Vorwärts (4-2-3-1): Großalber; Halbartschlager, Danninger, Wimmer, Staudecker; Chr. Bader (82. F. Bichler), Himmelfreundpointner; Gotthartsleitner (60. Ph. Bader), Martinovic, Sulejmanovic; Efendioglu (72. J. Bichler). Ersatz: Staudinger; Hebesberger. Trainer: Gerald Scheiblehner.

Torfolge: 0:1 (5.) Efendioglu (Sulejmanovic), 0:2 (9.) Martinovic (Efendioglu), 0:3 (14.) Efendioglu (Wimmer), 1:3 (25.) Stückler, 1:4 (68.) Efendioglu (Chr. Bader).

Gelbe Karten: Stückler (10. Kritik), Pfennich (17. Foul), Dlopst (39. Foul), Warmuth (53. Foul); Gotthartsleitner (56. Foul).

Freitag, 7. April 2017; Atsv-Arena, 250 Zuschauer
SR Thomas Gremsl; Andreas Zangerle, Rene Stachel



Datum: 07.04.2017 | Bereich: Spielberichte KM 2016/2017 | Von:  Martin Burgsteiner, Robert Hofer

Tabelle

1
TSV Prolactal Hartberg
36
62
2
SV Licht Loidl Lafnitz
27
60
3
FC Gleisdorf 09
18
59
4
ATSV Stadl-Paura
22
51
5
DSC Deutschlandsberg
20
46
6
SK Vorwärts Steyr
7
44
7
SC Kalsdorf
3
44
8
Union Gurten
-4
42
9
Union T.T.I. St. Florian
-10
39
10
Sturm Graz Amateure
-9
38
11
SC Weiz
-12
38
12
SK Austria Klagenfurt
-18
35
13
SV Allerheiligen
-14
33
14
SPG Pasching/LASK Jun.
-6
31
15
SV Pöttinger Grieskirchen
-20
23
16
ATSV Wolfsberg
-40
19