SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

RLM | 3:1-Heimerfolg gegen Allerheiligen

In der 5. Runde der Regionalliga Mitte feiert der SK Vorwärts bereits den dritten Sieg. Beim 3:1-Erfolg gegen Allerheiligen treffen Orosz, Lageder und Balic.

Vorwärts läuft in der selben Formation wie beim 1:0-Sieg in Kalsdorf auf. Die Rot-Weißen beginnen stark, bereits in der 4. Minute bleibt den Fans der Torschrei im Hals stecken. Nach Vorarbeit von Rexhe Bytyci steht Peter Orosz alleine vor Rinnhofner, schießt den Allerheiligen-Schlussmann allerdings an. Den Nachschuss befördert David Klug über den Torbalken.

Die Kensy-Elf bleibt auch in der Folge die spielbestimmende Mannschaft, Danilo Duvnjak setzt den Ball nach einem Freistoß nur knapp über das Tor (20.). Nach einer halben Stunde die nächste Topchance. Boris Kutlesa bedient mit einem Lochpass Michael Lageder am rechten Flügel, dessen Hereingabe kann Orosz aber vom Fünfer nicht verwerten. Allerheiligen wird vor der Pause einmal gefährlich, Reinhard Großalber ist beim Schuss von Kulnik am Posten (39.).

Ausschluss und schnelle Führung

Die zweite Halzbeit beginnt für den SKV opitmal. Bytyci wird nach Stanglpass von Gergely Füzfa im Strafraum von Deutschmann umgerissen. Schiedsrichter Meschnark entscheidet auf Elfmeter und schickt den Allerheiligen-Innenverteidiger mit der Roten Karte vorzeitig zum Duschen. Beim Penalty bleibt Orosz cool, verlädt den Tormann und stellt auf 1:0. Nach einer Stunde erhöht Michael Lageder nach Orosz-Vorarbeit auf 2:0.

Mit einem Mann mehr verlegt sich Vorwärts in der Schlussphase auf Konter, kassiert aber etwas überraschend einen Gegentreffer. Nach einem Patzer in der Abwehr hat Vinko keine Mühe auf 2:1 zu verkürzen (71.). Die Rot-Weißen schlagen allerdings wenig später zurück. Nur 35 Sekunden nach seiner Einwechslung trifft Husein Balic in der 75. Minute zum 3:1-Endstand.

SK Vorwärts Steyr - ASV Allerheiligen 3:1 (0:0)

Vorwärts (4-4-2):
Großalber; Lageder, Duvnjak, Danninger, Koll; Klug, Füzfa (75. Stadlbauer), Kutlesa, Peham (75. Balic); Orosz (89. Staudecker), Bytyci. Ersatz: Dorfmayr; Rosca. Trainer: Adam Kensy.

Durchschnittsalter Startelf: 24,5 Jahre (Kader: 23,3 Jahre).

Allerheiligen (4-2-3-1):
Rinnhofner; Kothleitner, Deutschmann, Prejac, Suppan; Grasser, Dexer (85. Moritz); Pop (75. Fauland), Kulnik, Nöst (75. Prisching); Vinko. Ersatz: Stoiser; Sahiti. Trainer: Enrico Kulovits.


Torfolge: 1:0 (50. Elfmeter) Orosz (Bytyci), 2:0 (63.) Lageder (Orosz), 2:1 (71.) Vinko, 3:1 (75.) Balic (Bytyci).


Gelbe Karten: Kutlesa (41. Foul); Kulnik (39. Foul), Dexer (45.+1 Foul).


Rote Karte: Deutschmann (49. Torraub).


Samstag, 24. August 2013; Vorwärts-Stadion, 1500 Zuschauer

SR Lukas Meschnark; Christian Maier, Günter Messner



Datum: 24.08.2013 | Bereich: Spielberichte KM 2014/2015 | Von:  Robert Hofer

Tabelle

1
TSV Prolactal Hartberg
36
56
2
SV Licht Loidl Lafnitz
25
54
3
FC Gleisdorf 09
14
52
4
ATSV Stadl-Paura
23
48
5
DSC Deutschlandsberg
20
43
6
SK Vorwärts Steyr
8
41
7
Union Gurten
-4
39
8
SC Kalsdorf
-1
38
9
Union T.T.I. St. Florian
-9
37
10
SC Weiz
-13
34
11
Sturm Graz Amateure
-8
32
12
SK Austria Klagenfurt
-18
31
13
SV Allerheiligen
-15
29
14
SPG Pasching/LASK Jun.
-7
27
15
SV Pöttinger Grieskirchen
-21
19
16
ATSV Wolfsberg
-30
19