SK Vorwärts Steyr

 

SK Vorwärts Steyr  Tradition seit 1919

RLM | 1:3-Niederlage im Derby

Vorwärts startet aggressiv und mit viel Elan in der TGW-Arena in Pasching. Schon nach zehn Sekunden die erste Möglichkeit, Christian Lichtenberger scheitert mit einem Schuss an Torhüter Turner. In der ersten Viertelstunde sind die Rot-Weißen gut in der Partie, ehe ein Fehler im Spielaufbau zum Rückstand führt. Huskic steht alleine vor dem Tor und lässt sich die Möglichkeit zum 1:0 nicht nehmen (16.). Danach hätten die Hausherren gleich den zweiten Treffer nachlegen können, Grubeck (20.) und der Koreaner Oh (21.) scheitern jeweils mit Hebern. Vorwärts hat vor der Pause noch eine Chance auf den Ausgleich, bei einem Konter verstolpert Yusuf Efendioglu (32.).

Ausgleich liegt in der Luft

In Halbzeit zwei haben die Rot-Weißen ein spielerisches Übergewicht, drängen die Lask Juniors phasenweise in die eigene Hälfte zurück. Nur mit dem letzten Pass bzw. dem Abschluss will es nicht klappen. Mario Petter (66.) und Josip Martinovic (68.) scheitern knapp. Auf der anderen Seite versenkt Schmiedl einen Freistoß zum 2:0.

Heroischer Kampf

Die Vorwärts-Elf gibt allerdings nicht auf, kämpft heroisch. Nach einer Kopfball-Verlängerung von Nico Wimmer trifft Efendioglu zum 2:1 (74.) und lässt die mitgereisten Fans jubeln. Vorwärts drückt und will den Ausgleich erzwingen, immer wieder ist ein Bein der Linzer dazwischen. In der Nachspielzeit stürmt auch Torhüter Reini Großalber. Alan trifft schließlich ins leere Tor zum 3:1-Endstand (95.).

Trainer Gerald Scheiblehner: "In der ersten Halbzeit haben wir uns zu wenig zugetraut, deshalb waren wir auch verdient hinten.  Zweite Halbzeit kann man mit der Leistung zufrieden sein. Am Ende reicht es eben nicht, weil da und dort ein Stück Qualität fehlt und auch das Spielglück nicht da ist. Es hilft nichts, wir müssen nach vorne schauen und am Freitag gegen Gurten drei Punkte holen."

Lask Juniors OÖ - SK Vorwärts Steyr 3:1 (1:0)

Lask Juniors (4-1-4-1):
 Turner; Lageder, Schmiedl, Celic, Burgstaller; Piermayr; Alan, Kvesa (65. Ramadani), Huskic, Oh (90. Cirkovic); Grubeck (94. Schmid). Ersatz: Lawal; Aigner. Trainer: Ronald Brunmayr.

Vorwärts (4-2-3-1): Großalber; Halbartschlager, Dirnberger, Wimmer, Noggler; Chr. Bader (62. Petter), Sulejmanovic (79. Gotthartsleitner); Lichtenberger, Martinovic, Waldl (46. Bilic); Efendioglu. Ersatz: Staudinger; Danninger. Trainer: Gerald Scheiblehner.

Torfolge: 1:0 (17.) Huskic, 2:0 (71./Freistoß) Schmiedl, 2:1 (74.) Efendioglu (Wimmer), 3:1 (95.) Alan.

Gelbe Karten: Kvesa (47. Foul), Schmiedl (68. Foul); Efendioglu (55. Foul).

Dienstag, 10. April 2018; TGW Arena Pasching, 550 Zuschauer
SR Asim Basic; Philipp Hubinger, Christian Kuntner

 

Fotos © www.wimapictures.at

 


Datum: 10.04.2018 | Bereich: Spielberichte KM 2017/18 | Von:  Robert Hofer

Tabelle

1
WSG Wattens
22
34
2
FC Blau-Weiß Linz
17
31
3
SV Ried
10
28
4
KSV 1919
0
24
5
SC Austria Lustenau
10
23
6
SC Wiener Neustadt
0
23
7
SV Lafnitz
2
22
8
FAC Wien
-3
20
9
FC Liefering
-1
19
10
FC Wacker Innsbruck II
-1
18
11
Young Violets Austria Wien
-11
18
12
FC Juniors OÖ
-7
17
13
SK Austria Klagenfurt
-3
15
14
SK Vorwärts Steyr
-18
14
15
SKU Amstetten
-5
13
16
SV Horn
-12
10